Sommerpokal 2005

Um die »Saure-Gurken-Zeit«, in der keine Verbandsspiele ausgetragen werden, zu überbrücken, wird beim Schachclub Leinzell über die Sommermonate der Sommerpokal ausgespielt.

Er ist eine Kombinationswertung aus fünf Blitzturnieren mit einem Streichresultat und wird als offenes Turnier ausgetragen. Spieler(innen) aus anderen Vereinen sind also herzlich willkommen. Nachstehend der Endstand 2005:

  
Teilnehmer
Tur. 1
10.06.
Tur. 2
08.07.
Tur. 3
05.08.
Tur. 4
02.09.
Tur. 5
30.09.
 
ges.
1.Denk, Jürgen7577526
2.Brückner, Hartmut4442315
3.Kessler, Jakob4330414
4.Fritz, Alexander---5712
5.Vollmer, Burkhard42-3110
6.Weise, Daniel--5128
7.Schumacher, Klaus-7---7
8.Knolmayer, Volker---4-4
9.Röseler, Manfred-12003
10.Zweng, Manuel20---2
11.Dreher, Christian10---1
12.Kretschmer, Konrad----00
12.Weber, Bertram----00

In der fünften Runde wurde mit neun Teilnehmern eine Rekordbeteiligung erreicht. Alexander Fritz gab nur einen halben Punkt ab und war damit eindeutig der »Dominator«. Gesamtsieger Jürgen Denk musste diesmal mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen. Dank der besseren Feinwertung erreichte Jakob Kessler Platz drei, vor Hartmut Brückner. In der Gesamtwertung ging es »nur noch« um die Plätze. Hinter Jürgen Denk erreichte Hartmut Brückner Platz zwei, knapp vor Jakob Kessler und Alexander Fritz.

 Turnier 5 DWZ +=- Pkt. SB
1.Fritz, Alexander16987107.525.50
2.Denk, Jürgen18346116.519.00
3.Kessler, Jakob15575216.017.00
4.Brückner, Hartmut16986026.016.00
5.Weise, Daniel11843053.05.00
6.Vollmer, Burkhard15583053.04.00
7.Kretschmer, Konrad13322062.04.00
8.Weber, Bertram 1071.02.00
9.Röseler, Manfred 1071.01.00

In der vierten Runde war die Beteiligung mit acht Teilnemern wieder »im grünen Bereich«. Jürgen Denk konnte sich klar vor Alexander Fritz und Volker Knolmyer durchsetzen. In der Gesamtwertung hat Jürgen Denk damit einen uneinholbaren Zwölf-Punkte-Vorsprung. Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung!

 Turnier 4 DWZ +=- Pkt. SB
1.Denk, Jürgen1834113012.575.25
2.Fritz, Alexander16988339.558.00
3.Knolmayer, Volker15369149.550.50
4.Vollmer, Burkhard15585276.034.00
5.Brückner, Hartmut16986086.029.50
6.Weise, Daniel11844285.027.00
7.Kessler, Jakob15573384.530.25
8.Röseler, Manfred 30113.016.50

In der dritten Runde beteiligten sich leider nur fünf Spieler. Jürgen Denk konnte sich knapp vor dem überraschend stark aufspielenden Daniel Weise und Hartmut Brückner durchsetzen. In der Gesamtwertung hat Jürgen Denk damit einen komfortablen Sieben-Punkte-Vorsprung.

 Turnier 3 DWZ +=- Pkt. SB
1.Denk, Jürgen18036026.018.00
2.Weise, Daniel5125.516.25
3.Brückner, Hartmut17124134.518.25
4.Kessler, Jakob15593053.06.50
5.Röseler, Manfred1071.04.50

In der zweiten Runde konnte sich klaus Schumacher knapp vor Jürgen Denk, Hartmut Brückner und Jakob Kessler durchsetzen. In der Gesamtwertung führt weiter Jürgen Denk. Es folgen Hartmut Brückner, Jakob Kessler und Klaus Schumacher.

 Turnier 2 DWZ +=- Pkt. SB
1.Schumacher, Klaus1930103111.563.25
2.Denk, Jürgen1834102211.058.50
3.Brückner, Hartmut1712101310.553.25
4.Kessler, Jakob15559149.548.75
5.Vollmer, Burkhard15597167.526.25
6.Röseler, Manfred 30113.04.00
7.Zweng, Manuel102220122.04.00
8.Dreher, Christian117010131.02.00

Die erste Runde wurde eindeutig von Titelverteidiger Jürgen Denk dominiert – er konnte alle Partien der Doppelrunde gewinnen. Hinter ihm folgen punkt- und wertungsgleich Jakob Kessler, Burkhard Vollmer und Hartmut Brückner.

 Turnier 1 DWZ +=- Pkt. SB
1.Denk, Jürgen1834100010.040.00
2.Kessler, Jakob15556046.016.00
2.Vollmer, Burkhard15596046.016.00
2.Brückner, Hartmut17126046.016.00
5.Zweng, Manuel10222082.00.00
6.Dreher, Christian117000100.00.00
Dia
Diagramm 21 – 2006

Weiß fand hier einen eleganten Weg, das Problem mit seiner angegriffenen Dame zu lösen. Sie können es ihm sicher gleichtun?!  zur Lösung