Französisch - Co2

Schumacher, Klaus
Raff, Andreas

SK Heidenheim I - SC Leinzell I
LL8485, Runde 9, Brett 3, 1985

 

Klaus SchumacherMit dem "Glück des Tüchtigen" behält Weiß in einer turbulenten Partie die Oberhand:

1.e4 c5 2.c3 e6 3.d4 d5 4.e5 Sc6 5.Sf3 Db6 6.Ld3 Ld7 7.0-0 cxd4 8.cxd4 Sxd4 9.Sxd4 Dxd4 10.Sc3 Dxe5 11.Te1 Dd6

Obwohl die Stellung nach 11...Db8 12.Sxd5 Ld6 13.Dg4 Kf8 schon lange bekannt ist, wird sie nach wie vor als unklar eingestuft.

12.Sb5 Db8

Nach 12...Lxb5 13.Lxb5+ Kd8 hat Weiß die angenehme Wahl zwischen 14.Dh5 [14.Df3, 14.Le3]

Mit 12...Db6 13.Le3 Da5 14.Ld2 Db6 15.Le3 Da5 könnte Schwarz durch Zugwiederholung eine Punkteteilung anstreben.

13.Df3 Ld6 14.Dxd5?

Wohl zu unrecht wird dieser Zug in den Theoriebüchern mit einem Ausrufezeichen versehen. Besser ist 14.Sxd6+! Dxd6 15.Lf4 wie mehrere Partien beweisen, hat Weiß (sehr) gute Aussichten. 15...De7 16.Dg3

14...Lxh2+ 15.Kh1

15.Kf1 ist vielleicht ein besserer Versuch.

15...a6!

Dieser starke Zug war neu. Im Buch stand nur 15...Lc6 16.Dg5 mit klarem Vorteil für Weiß.

16.Dg5 Kf8! 17.g3

Damit fischt Weiß bereits im Trüben, aber nach dem Rückzug des Springers hat er wohl schwerlich Kompensation.

17...Lxg3 18.fxg3 Lxb5

Noch stärker war 18...axb5 19.Lf4 Lc6+ 20.Kh2 Dd8

19.Lxb5 axb5 20.Lf4 De8 21.Ld6+ Se7 22.Tac1 h6?

Ein unscheinbarer Fehler. Als partieentscheidend wird sich herausstellen, dass der weißen Dame nun das Feld b4 zugänglich wird. Besser war 22...Td8 23.Ted1 Td7 24.Dxb5 f6 und Schwarz steht auf Gewinn.

23.Dh4 Td8 24.Db4 Txd6

Das Qualitätsopfer lässt sich kaum vermeiden: 24...h5 25. Tc7, oder 24...Dd7 25.Ted1 Kg8 26.Lxe7 Dxd1+ 27.Txd1 Txd1+ 28.Kg2 Td5 29.Df4

25.Dxd6 Kg8 26.Tc7 Sf5 27.Dd3

Die künstliche Intelligenz (Fritz 6) gibt Weiß hier nur einen kleinen Vorteil. Ohne große Rechenspiele anzustellen, denke ich aber, dass Weiß sehr gute Gewinnaussichten hat. Nach dem Fall der beiden schwarzen b-Bauern müsste der weiße Damenflügel triumphieren.

27...b6?? 28.Dxf5 Da8+ 29.De4  1-0

und mit den Worten "Ich verstehe die Welt nicht mehr" gab sich Schwarz geschlagen.

Kommentar: Klaus Schumacher