Logo "grüne" Seiten

 
 

Testen Sie Ihr Schach!

Diagramm 22-2006
 
Diagramm 22 – 2006
In dieser Stellung stellte Weiß seine Dame nach e5 und erwartete von Schwarz die Aufgabe. Dieser spielte aber weiter und zog …
 zur Lösung 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Spielbetrieb
 
 
5. Mannschaft 0304
°| die Aufstellung
°| Spielplan und Tabelle
°| die Einzelergebnisse
°| die Spielberichte
 
 
5. Mannschaft - C-Klasse 2003/2004
Die Spielberichte
DIE Spielberichte zur 5. Mannschaft werden von Klaus Schumacher und Hans Wendel erstellt. Sie werden auch in den Gemeindeblättern von Leinzell und Göggingen veröffentlicht.
 
Runde 1: SG Gmünd 7 – SC Leinzell 5   4-2
 Eine erwartete Niederlage
Die 5. Mannschaft musste sich bei der SG Gmünd 7 erwartungsgemäß mit 2-4 knapp geschlagen geben. Den jungen Talenten um Routinier Dieter Brigant muss man trotzdem Lob zollen. Mit großem Kampfgeist schnupperten sie kurzzeitig sogar an einem eventuellen Punktgewinn.
    Der Auftakt verlief alles andere als verheißungsvoll. Christian Mezger und Janik Pflieger mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und ihre Partien abgeben. Für den Anschlusstreffer sorgte Philipp Gottkehaskamp, der in einer turbulenten Partie die Oberhand behielt. Auch Manuel Zweng konnte seine Partie siegreich gestalten und damit den Ausgleich erzielen. Am Spitzenbrett hatte Dieter Brigant gegen seinen deutlich höher bewerteten Gegner keine Chance. Christian Dreher wurde nun ein Unentschieden angeboten, was aber an der Mannschaftsniederlage nichts geändert hätte. Also lehnte er das Angebot mutig ab und spielte auf Sieg. Leider wurde sein Mut nicht belohnt, nach einem Fehlzug musste auch er aufgeben.
    In der nächsten Runde wird das Team gegen den FC Alfdorf 4 alles versuchen, um die ersten Punkte auf der Habenseite zu ergattern.
 
 
Runde 2: SC Leinzell 5 – FC Alfdorf 4   3½-2½
 Sieg nach hartem Kampf
Die 5. Mannschaft konnte gegen den FC Alfdorf 4 in der 2. Runde der C-Klasse nach hartem Kampf knapp mit 3½-2½ gewinnen und damit die ersten Punkte auf der Habenseite verbuchen.
    Obwohl er erst per Handy geweckt werden musste, zeigte sich Manuel Zweng am Brett hellwach. Mit einer sauberen Siegpartie sorgte er für das 1-0. Auch Markus Wendel war in guter Form und erhöhte wenig später auf 2-0. Nun musste Philipp Gottkehaskamp seine Partie trotz heftiger Gegenwehr abgeben. Für den alten Abstand sorgte Helmut Tietze. Nach schlechtem Beginn bekam er in seiner Partie immer mehr Oberwasser und konnte schließlich sicher gewinnen. Auch Christian Dreher hatte sich eine gute Stellung erarbeitet. Er wählte dann aber den falschen Plan und geriet in eine Verluststellung, die er nicht mehr halten konnte. Dieter Brigant sah sich am Spitzenbrett einem heftigen Angriff ausgesetzt. Er konnte diesen jedoch nach und nach neutralisieren und mit einem Remis den Mannschaftssieg sichern.
    In der 3. Runde muss das Team bei den SF Waldstetten 2 antreten. Obwohl diese momentan am Tabellenende stehen, sind sie laut Papierform ganz klarer Favorit.
 
 
Runde 3: SF Waldstetten 2 – SC Leinzell 5   4-2
 Gegner zu stark
Die 5. Mannschaft musste bei den SF Waldstetten 2 mit 2-4 eine leistungsgerechte Niederlage hinnehmen. Da sich die jungen Spieler nach besten Kräften zur Wehr setzten, ist dies aber bestimmt kein "Beinbruch".
    Der Auftakt war sehr verheißungsvoll. Markus Wendel konnte bereits nach einer halben Stunde mit Schachmatt gewinnen. Nach den Niederlagen von Philipp Wendel und Philipp Gottkehaskamp geriet man jedoch in Rückstand. Obwohl nun Dieter Brigant für den Ausgleich sorgte, kam keine große Euphorie mehr auf, denn René Neumair und Christian Dreher standen in ihren Partien "mit dem Rücken zur Wand". Trotz großem Widerstand konnten schließlich beide die Niederlage nicht mehr abwenden.
    In der 4. Runde will das Team gegen den SC Grunbach 5 mit einem Sieg das Punktekonto wieder ausgleichen.
 
 
Runde 4: SC Leinzell 5 – SC Grunbach 5   3-3
 Gerechte Punkteteilung
Steffen Wendelsteuerte einen
wichtigen Sieg bei:
Steffen Wendel
Die 5. Mannschaft erreichte gegen Grunbach 5 ein leistungsgerechtes 3-3 und konnte dadurch den 5. Tabellenplatz erfolgreich verteidigen.
    Nach einem kampflosen Auftaktsieg von Christian Dreher mussten Manuel Zweng und Philipp Gottkehaskamp ihre Partien abgeben. Nun sorgte der erst 7-jährige Steffen Wendel für den Ausgleich. Die anschließende Niederlage von Philipp Wendel brachte Spitzenspieler Dieter Brigant in Zugzwang. Er erledigte seine Aufgabe souverän und sicherte mit einem Sieg das Mannschaftsremis.
    In der nächsten Runde ist man beim TSF Welzheim 3 ganz klarer Außenseiter. Mannschaftspunkte wird es kaum geben, aber vielleicht reicht es für einige Brettpunkte?
 
 
Runde 5: TSF Welzheim 3 – SC Leinzell 5   4-2
 Knappe Entscheidung
Beim Spielbeginn gegen den TSF Welzheim stand es gleich 1-1, da jede Mannschaft eine Partie kampflos abgab. Nach ca. einer Stunde einigten sich Christian Mezger und sein Gegner auf ein Remis. Anschließend musste Mario Krieger seine Partie abgeben. Beim Stand von 2½-1½ einigten sich Dieter Brigant und sein Gegenspieler bei ausgeglichener Stellung ebenfalls auf ein Remis. Kurz darauf musste auch Manuel Zweng seine Partie erwartungsgemäß aufgeben, so dass Welzheim zu einem 4-2 Sieg kam. Beim nächsten Spiel gegen den SV Hussenhofen 3 hofft man, komplett antreten zu können.
 
 
Runde 6: SC Leinzell 5 – SV Hussenhofen 3   3-3
 Wichtiger Punktgewinn
Mit einem verdienten 3-3 gegen den SV Hussenhofen 3 gelang der 5. Mannschaft ein wichtiger Punktegewinn, mit welchem sie dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen ist.
    Hussenhofen war laut Zeitung unserer Mannschaft klar überlegen, doch diese zeigte, dass sie auch gegen starke Mannschaften bestehen kann. Markus Wendel machte den Anfang, er setzte seinen Gegner nach einer halbe Stunde matt. Kurz danach einigte sich Dieter Brigant mit seinem Gegner auf ein Remis. Nachdem Helmut Tietze seine Partie aufgeben musste, erzielte Christian Dreher ein weiteres Remis. Philipp Wendel kämpfte bis zum Schluss, doch sein Gegner setzte ihn matt. Nun lag unsere Mannschaft mit 3-2 im Rückstand. René Neumair musste nun seine Partie gewinnen, um den Teilerfolg zu sichern. Diese Aufgabe erledigte er mit Bravour.
    Im letzten Spiel reicht unserer Mannschaft nun ein Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten SM Schorndorf 2 um den Klassenerhalt endgültig zu sichern.
 
 
Runde 7: SM Schorndorf 2 – SC Leinzell 5   2-4
 Gelungener Saisonabschluss
In der Finalrunde der C-Klasse trat die 5. Mannschaft vom SC Leinzell beim Tabellenvorletzten SM Schorndorf 2 an. Schon nach 30 Minuten konnte Christian Dreher mit einem Läuferopfer und anschließendem Matt die 1-0 Führung erzielen. Manuel Zweng gewann durch einen Fehlzug seines Gegners einen Turm und seine Partie zum 2-0. Mario Krieger erzielte mit einem Matt einen weiteren Siegpunkt für Leinzell. Anschließend konterten die Schorndorfer mit zwei Siegen – Christian Mezger und René Neumair mussten ihre Partien abgeben. Aber Dieter Brigant ließ am Spitzenbrett »nichts mehr anbrennen«. Mit deutlichem Vorteil erspielte er den Matchpoint zum 4-2 Endstand für Leinzell.
    Obwohl es zwischenzeitlich ziemlich eng war, konnte die Truppe mit 6-8 Punkten und Platz 5 in der Abschlusstabelle das Saisonziel Klassenerhalt letztlich klar erreichen.
 
 
zum Seitenanfang zurück |