Logo "grüne" Seiten

 
 

Testen Sie Ihr Schach!

Diagramm 19-2006
 
Diagramm 19 – 2006
Die schwarzen Figuren stehen äußerst aktiv. Nun gilt es loszuschlagen. Haben Sie eine Idee, wie Schwarz seinen Gegner zur Aufgabe zwang?
 zur Lösung 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Spielbetrieb
 
 
4. Mannschaft 0304
°| die Aufstellung
°| Spielplan und Tabelle
°| die Einzelergebnisse
°| die Spielberichte
 
 
4. Mannschaft - B-Klasse 2003/2004
Die Spielberichte
DIE Spielberichte zur 4. Mannschaft werden von Klaus Schumacher und Hans Wendel erstellt. Sie werden auch in den Gemeindeblättern von Leinzell und Göggingen veröffentlicht.
 
Runde 1: SG Gmünd 6 - SC Leinzell 4   5-3
 Achtbares Ergebnis
Trotz einer starken Leistung musste die 4. Mannschaft zum Saisonstart bei der SG Gmünd 6 mit 3-5 eine Niederlage hinnehmen. Gegen den Topfavoriten der Liga ist dies aber ein sehr beachtliches Ergebnis.
    Nachdem das erste Brett kampflos abgeben werden musste, wurde Christian Dreher von seinem sehr erfahrenen Gegner mattgesetzt. Fritz Kiesewetter zeigte eine prima Leistung und erzielte durch genaues Spiel den ersten Punkt für Leinzell. Dann einigte sich Axel Hochstetter mit seinem Gegner auf ein Remis. Als Hans Wendel beim Zwischenstand von 2½-1½ für Gmünd seine Partie durch eine Unachtsamkeit aufgeben musste, war die Vorentscheidung gefallen. Christian Fritz konnte noch einmal verkürzen, indem er seinen Gegner kurzentschlossen mattsetzte. Dann einigte sich Ralf Filkorn mit seinem Gegner bei gleicher Stellung auf ein weiteres Remis. Gegen seinen spielstarken Gegner war Ludger Gottkehaskamp aber ohne Chance und musste bei wesentlich schlechterer Stellung aufgeben.
    In der nächsten Runde hat das Team ein Heimspiel gegen Alfdorf 3. Mit einer ähnlich guten Leistung sollte es möglich sein, die ersten Pluspunkte zu erspielen.
 
 
Runde 2: SC Leinzell 4 - FC Alfdorf 3   8-0
 Wichtiger Sieg
Gegen den FC Alfdorf 3 konnte die 4. Mannschaft einen wichtigen Erfolg erzielen. Am Ende der Begegnung stand es 5-3 für Leinzell. Da ein Gästespieler nicht spielberechtigt war, wurde das Ergebnis vom Kreisspielleiter nachträglich zu einem 8-0 "aufgestockt".
    Da die Gäste die Bretter eins und drei nicht besetzten, kamen Hans Wendel und Friedrich Kiesewetter zu kampflosen Siegen. Diese Führung konnte Christopher Zweng mit einer schönen Gewinnpartie ausbauen. Aber Alfdorf kämpfte sich noch einmal heran. Nach den Niederlagen von Helmut Tietze und Ralf Filkorn stand es nur noch 3-2. Nachdem Manuel Zweng seine Partie gewinnen konnte, bemerkten die Gäste ihren Aufstellungsfehler. In Anbetracht der Konsequenzen boten sie in den beiden restlichen Partien Punkteteilungen an, welche von Ludger Gottkehaskamp und Axel Hochstetter angenommen wurden.
    In der dritten Runde muss die Truppe beim SC Plüderhausen 2 antreten. Gegen den Aufsteiger ist man klar in der Favoritenrolle und strebt den zweiten Saisonsieg an.
 
 
Runde 3: SC Plüderhausen 2 - SC Leinzell 4   3½-4½
 Zweiter Sieg in Folge
Beim SC Plüderhausen 2 konnte die 4. Mannschaft mit 4½-3½ den zweiten Sieg in Folge feiern und in der Tabelle auf Platz 2 klettern. Dies ist aber wohl nur eine Momentaufnahme, da die "harten Brocken" erst noch folgen.
    Nach den Auftaktsiegen von Christian Dreher und Ralf Filkorn ging es Hin und Her. Die Niederlagen von Christopher Zweng und Ludger Gottkehaskamp wurden durch Siege von Christian Fritz und Manuel Zweng jeweils postwendend kompensiert. Beim Zwischenstand von 4-2 benötigte man noch einen halben Punkt zum Gesamtsieg. Diesen steuerte Hans Wendel bei, indem er sein Endspiel sicher remis hielt. Danach wollte Friedrich Kiesewetter seine leicht besserer Stellung mit Gewalt gewinnen, was aber schief ging. Nach einem Figureneinsteller musste er aufgeben.
    In der kommenden Runde spielt man gegen die SF Spraitbach 2. Obwohl man leichter Außenseiter ist, hofft das Team natürlich auf den dritten Sieg in Folge.
 
 
Runde 4:   SC Leinzell 4 - SF Spraitbach 2   2-6
 Klare Niederlage
Wegen großen Personalproblemen war die 4. Mannschaft gegen die SF Spraitbach 2 völlig chancenlos und musste eine deutliche 2-6 Niederlage hinnehmen. Dadurch verlor sie in der Tabelle zwei Ränge und belegt nun den 4. Platz.
    Durch kurzfristige Absagen am Sonntagmorgen konnte die ohnehin schon ersatzgeschwächte Truppe nur mit sechs Mann antreten. Dadurch stand man gegen die klar favorisierten Gäste auf verlorenem Posten. Die Punkte für den Schachclub erzielten Hans Wendel (kampflos) und Dieter Brigant. Ralf Filkorn, René Neumair (beide kampflos), Ludger Gottkehaskamp, Christian Fritz, Axel Hochstetter und Manuel Zweng mussten ihre Partien abgeben.
    In der 5. Runde spielt man beim FC Alfdorf 2 als klarer Außenseiter. Mit einer vollständigen Mannschaft hat man eventuell trotzdem eine kleine Chance.
 
 
Runde 5:   FC Alfdorf 2 - SC Leinzell 4   5½-2½
 Trotz Niederlage eine gute Vorstellung
Beim FC Alfdorf 2 verkaufte sich die 4. Mannschaft zwar prima, musste sich aber schließlich dem klaren Favoriten mit 2½-5½ geschlagen geben. In der Tabelle belegt sie nun 5. Platz.
    Völlig untypisch für die B-Klasse war die erste Partie erst nach über drei Stunden entschieden. Markus Filkorn musste eine Niederlage einstecken. Fritz Kiesewetter konnte aber ausgleichen. Kurz danach verlor Christopher Zweng, aber Hans Wendel sorgte wieder für den Ausgleich. Nun hoffte man auf ein Mannschaftsremis. Ralf Filkorn einigte sich mit seinem Gegner auf eine Punkteteilung. Aber dann mussten Christian Fritz und Axel Hochstetter ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, wonach die Niederlage besiegelt war. In seiner ersten Partie für den Schachclub musste Erhard Trompisch Lehrgeld bezahlen. In einer aufregenden Partie kamen beide Spieler in Zeitnot. Seine Gegnerin hatte hier mehr Erfahrung, und konnte so zum glücklichen Sieg kommen.
    In der 6. Runde ist man beim Tabellenführer SV Hussenhofen 2 krasser Außenseiter. Trotzdem will die Truppe möglichst viel Gegenwehr leisten und zumindest einige Brettpunkte ergattern.
 
 
Runde 6:   SV Hussenhofen 2 - SC Leinzell 4   6-2
 Tabellenführer zu stark
Beim verlustpunktfreien Tabellenführer SV Hussenhofen 2 gab es für die 4. Mannschaft nichts zu holen. Mit 2-6 musste sie sich deutlich geschlagen geben. In der Tabelle belegt sie weiterhin Platz 5.
    Die Aufstiegsfavoriten aus dem Remstal ließen überhaupt keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und gönnten unserem Team nur vier Punkteteilungen. Diese erzielten Hans Wendel, Ludger Gottkehaskamp, Dieter Brigant und Axel Hochstetter. Dagegen mussten Christian Dreher, Christopher Zweng, Friedrich Kiesewetter und Erhard Trompisch ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.
    In der letzten Runde hat das Team Heimrecht gegen das Tabellenschlusslicht SV Schorndorf 3. Natürlich ist man Favorit und will mit einem Sieg die Saison erfolgreich abschließen.
 
 
Runde 7:   SC Leinzell 4 - SV Schorndorf 3   7½-½
 Kantersieg zum Abschluss
Zum Saisonfinale in der B-Klasse gelang der 4. Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht SV Schorndorf 3 mit 7½-½ ein regelrechter Kantersieg. Mit 6-8 Punkten belegt man in der Abschlusstabelle den 5. Platz und konnte damit das Saisonziel Klassenerhalt klar erreichen.
    Die Gäste aus dem Remstal hatten die Saison bereits abgehakt und traten nur mit fünf Mann an. Dadurch kamen Ludger Gottkehaskamp, Hans Wendel und Christopher Zweng zu kampflosen Partiegewinnen. Aber auch an den fünf Brettern, an denen Schach gespielt wurde, war Leinzell eindeutig überlegen. Lediglich Friedrich Kiesewetter gönnte seinem Gegner einen halben Punkt. Dieter Brigant, Erhard Trompisch, Ralf Filkorn und Helmut Tietze konnten ihre Partien sicher zum Sieg führen.
    Das Saisonfazit fällt positiv aus. Obwohl Mannschaftsführer Hans Wendel nie mit seiner Stammacht antreten konnte, wurden mit Platz 5 die Erwartungen erfüllt. Gegen die vier Topteams musste man sich zwar geschlagen geben, aber die Spiele gegen den Rest wurde zum Teil deutlich gewonnen.
 
 
zum Seitenanfang zurück |