Logo "grüne" Seiten

 
 

Testen Sie Ihr Schach!

Diagramm 18-2006
 
Diagramm 18 – 2006
Hier wurde eine »Schachmaschine« demontiert. Wie zerlegte Weiß am Zuge die misslungene schwarze Partieanlage?
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Spielbetrieb
 
 
 
4. Mannschaft 00-01
°| Aufstellung, Tabelle
°| die Spielberichte
 
 
4. Mannschaft - C-Klasse 2000/2001
Die Spielberichte
DIE Spielberichte zur zweiten Mannschaft werden von Mannschaftsführer Hans Wendel und Klaus Schumacher erstellt. Sie werden auch in den Gemeindeblättern von Leinzell und Göggingen veröffentlicht.
 
 
Runde 1: FC Alfdorf 3 - SC Leinzell 4  3-3
Überraschender Punktgewinn
Beim Aufstiegsaspiranten FC Alfdorf 3 startete die dritte Mannschaft mit einem unerwarteten Punktgewinn in die neue Saison. Obwohl die Alfdorfer bei der Spielstärkezahl durchschnittlich 200 Punkte mehr aufweisen konnten, zeigte das Team keinen Respekt und erkämpfte sich ein verdientes Unentschieden.
    Die Siege für den Schachclub erspielten sich Axel Hochstetter, sowie Saskia und Julia Zikeli. Dagegen mussten Christopher Zweng, Christian Fritz und Hans Wendel die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. In der nächsten Begegnung trifft man auf die fünfte Mannschaft des SC Grunbach und könnte dort mit einem Sieg die gute Ausgangsbasis weiter ausbauen.
 
 
Runde 2: SC Leinzell 4 - SC Grunbach 5  5½-½
Großer Auftritt
Insgeheim hatte sich die vierte Mannschaft im Heimspiel gegen den SC Grunbach 5 zwar einen Sieg erhofft, aber dass dieser dann in einer Höhe von 5½-½ ausfallen würde, konnte keinesfalls erwartet werden. Mit einer imponierenden Mannschaftsleistung dominierten die Leinzeller die Partien von Beginn an, und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance.
    Beim großen Auftritt konnten Hans Wendel, Saskia und Julia Zikeli, Christopher Zweng und Christian Fritz jeweils einen Punkt beisteuern. Lediglich Axel Hochstetter gönnte seinem Gegner beim Stand von 5-0 einen halben Punkt.
    Mit einer ähnlichen Leistung sollte man in der kommenden Runde beim SV Schorndorf den zweiten Tabellenplatz verteidigen können.
 
 
Runde 3: SV Schorndorf 3 - SC Leinzell 4  2½-3½
Tabellenführung übernommen
Mit dem knappen 3½-2½ Sieg beim SV Schorndorf konnte die vierte Mannschaft überraschend die Tabellenführung übernehmen. Damit hat sich das Team um Hans Wendel für den weiteren Saisonverlauf eine optimale Ausgangsbasis geschaffen.
    Die Siege in Schorndorf erreichten Hans Wendel, Christian Fritz und Christopher Zweng, während Saskia und Julia Zikeli leider ihre Partien abgeben mussten. Axel Hochstetter akzeptierte in besserer Stellung ein Remisangebot, um damit den Mannschaftserfolg sicherzustellen.
    In der nächsten Begegnung kommt es beim Heimspiel gegen die nur einen halben Brettpunkt schlechter stehenden SF Spraitbach 4 zur absoluten Spitzenpaarung in der C-Klasse.
 
 
Runde 4: SC Leinzell 4 - SF Spraitbach 4  3½-2½
Spitzenplatz behauptet
In der Spitzenbegegnung gegen die SF Spraitbach 4 konnte die vierte Mannschaft mit einem umkämpften 3½-2½ Sieg die Tabellenführung verteidigen und darf sich nun berechtigterweise Hoffnungen auf den Aufstieg in die B-Klasse machen.
    Durch die beiden Niederlagen von Axel Hochstetter und Philipp Gottkehaskamp geriet man zwar in Rückstand, welcher aber durch die Siege von Dieter Brigant und Christopher Zweng egalisiert werden konnte. Nach dem Remis von Hans Wendel wurde Christian Fritz zum "Held des Tages", indem er die alles entscheidende Partie nach 5½ Stunden Spielzeit für sich entscheiden konnte.
    In der kommenden Runde steht mit dem Spiel beim TSF Welzheim erneut eine Spitzenpaarung auf dem Programm. Obwohl man nach der Papierform in der Außenseiterrolle ist, wird das Team versuchen, den "Platz an der Sonne" zu behaupten.
 
 
Runde 5: TSF Welzheim 3 - SC Leinzell 4  1-5
Imponierende Vorstellung
Mit einer imponierenden Leistung konnte die vierte Mannschaft den letztjährigen Meister TSF Welzheim 3 mit 5-1 deutlich besiegen und die Tabellenführung sicher behaupten.
    Dabei dominierte das Team die Begegnung gegen die favorisierten Welzheimer von Beginn an. Durch die Siege von Hans Wendel, Dieter Brigant und Saskia Zikeli wurde schnell eine 3-0 Führung erspielt. Nach der anschließenden Niederlage von Christian Fritz ließ man nichts mehr "anbrennen" und besserte durch die Siege von Axel Hochstetter und Julia Zikeli auch das Brettpunktekonto deutlich auf.
    Bei der SG Bettringen 3 wird die Mannschaft in der kommenden Runde alles daransetzen, den "Platz an der Sonne" zu verteidigen und den nun durchaus möglichen Aufstieg in die B-Klasse anpeilen.
 
 
Runde 6: SG Bettringen 3 - SC Leinzell 4  1½-4½
Meisterschaft in Reichweite
Mit einem 4½-1½ Sieg bei der SG Bettringen 3 konnte die vierte Mannschaft die Tabellenführung in der C-Klasse auch in der sechsten Runde verteidigen und steht damit kurz vor der Meisterschaft.
    Das klare Endergebnis täuscht allerdings über einen lange Zeit ausgeglichenen Spielverlauf hinweg. Erst in der Schlussphase der Partien setzte sich das bessere Stehvermögen der Leinzeller durch. Zu Siegen für den Schachclub kamen Saskia Zikeli, Axel Hochstetter, Christopher Zweng und Dieter Brigant. Hans Wendel erreichte ein Remis und Julia Zikeli musste ihre Partie abgeben.
    In der letzten Runde hat das Team ein Heimspiel gegen Gmünd 8. Mit einem weiteren Sieg könnte es sich den Meistertitel sichern und damit das "i-Tüpfelchen" auf eine tolle Saison setzen.
 
 
Runde 7: SC Leinzell 4 - SG Gmünd 8  4½-1½
Meisterschaft gesichert
Mit einem klaren und völlig ungefährdeten 4½-1½ Sieg über die SG Gmünd 8 konnte sich die vierte Mannschaft endgültig die Meisterschaft sichern und damit einer imponierenden Saison den krönenden Abschluss geben.
    Nach den überlegenen Siegen von Julia Zikeli, Hans Wendel und Axel Hochstetter konnte der Schachclub schnell mit 3-0 in Führung gehen. Auch die anschließende Niederlage von Christian Fritz konnte das Team nicht aus der Erfolgsspur bringen. Nachdem Christopher Zweng mit einem weiteren Sieg den Erfolg gesichert hatte, einigte sich Saskia Zikeli mit ihrem Gegner auf ein Remis.
    Mit diesem Erfolg, welcher vor allem auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung beruht, hat das Team die Erwartungen deutlich übertroffen. Mit einer ähnlichen Leistung darf es sich in der B-Klasse berechtigte Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnen.
 
 
 
zum Seitenanfang zurück |