Logo "grüne" Seiten

 
 

Testen Sie Ihr Schach!

Diagramm 18-2006
 
Diagramm 18 – 2006
Hier wurde eine »Schachmaschine« demontiert. Wie zerlegte Weiß am Zuge die misslungene schwarze Partieanlage?
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Spielbetrieb
 
 
 
3. Mannschaft 01-02
°| Aufstellung, Tabelle
°| die Spielberichte
 
 
3. Mannschaft - A-Klasse 2001/2002
Die Spielberichte
DIE Spielberichte zur zweiten Mannschaft werden von Jakob Kessler und Klaus Schumacher erstellt. Sie werden auch in den Gemeindeblättern von Leinzell und Göggingen veröffentlicht.
 
 
Runde 1: TSF Welzheim 2 - SC Leinzell 3  5½-2½
Erwartete Niederlage
Bei ihrem Debüt in der A-Klasse musste die 3. Mannschaft beim Kreisklassenabsteiger TSF Welzheim 2 mit 2½-5½ die erwartete Niederlage hinnehmen.
    Obwohl das Team mit dreifachem Ersatz antreten musste, wäre bei einer besseren Chancenauswertung wäre ein Punktgewinn möglich gewesen. Den einzigen Sieg für den Schachclub erspielte sich Hans Wendel. Christian Reinders, Marcus Nuding und Axel Hochstetter konnten jeweils ein Remis beisteuern. Tobias und Ludger Gottkehaskamp, Stephan Nuding und Georg Grupp mussten ihre Partien abgeben.
    Um nicht frühzeitig in Zugzwang zu geraten, sollte das Team im nächsten Spiel gegen den FC Alfdorf 2 zumindest ein Unentschieden erreichen.
 
 
Runde 2: SC Leinzell 3 - FC Alfdorf 2  1½-6½
Deutliche Niederlage
Die 3. Mannschaft musste gegen Alfdorf 2 erneut mit dreifachem Ersatz antreten. Dieses Handicap konnte sie nicht kompensieren und musste eine deutliche 1½-6½ Niederlage hinnehmen.
    Nach einem verheißungsvollen Auftakt durch einen schönen Sieg von Saskia Zikeli und einem sicheren Remis von Tobias Gottkehaskamp hatte das Team "sein Pulver verschossen." In der Folge mussten nacheinander Christian Reinders, Stephan und Marcus Nuding, Georg Grupp, Hans Wendel und Ludger Gottkehaskamp ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.
    Im nächsten Spiel muss man bei den SF Spraitbach 2 antreten. Da diese ebenfalls noch ohne Punkte sind, geht es dann bereits um "Alles oder Nichts."
 
 
Runde 3: SF Spraitbach 2 - SC Leinzell 3  3-5
Unglückliche Niederlage
Nach der unglücklichen 3-5 Niederlage bei den SF Spraitbach 2 ist die 3. Mannschaft weiterhin im Besitz der roten Laterne. Das Team konnte erstmals mit der kompletten Mannschaft antreten und hätte bei einer besseren Chancenauswertung durchaus den ersten Sieg erringen können.
    Gegen die favorisierten Gastgeber wogte der Kampf insgesamt fünf Stunden hin und her, wobei die Spraitbacher Führung dreimal egalisiert werden konnte. Beim Zwischenstand von 3-3 konnten die Leinzeller in den restlichen zwei Partien ihre Gewinnchancen leider nicht nutzen und mussten diese zum 3-5 Endstand abgeben. Die Siegpunkte für den Schachclub erzielten Konrad Kretschmer, Tobias Gottkehaskamp und Georg Grupp. Christian Reinders, Ingfried Seifert, Markus Filkorn sowie Stephan und Marcus Nuding mussten ihre Partien abgeben.
    In der vierten Runde empfängt das Team die SF Heubach 2. Obwohl man wieder klarer Außenseiter ist, hofft das Team mit einer ähnlich guten Leistung auf die ersten Punkte.
 
 
Runde 4: SC Leinzell 3 - SF Heubach 2  4½-3½
Endlich der erste Sieg
Mit einem glücklichen 4½-3½ Sieg gegen den klaren Favoriten SF Heubach 2 konnte die 3. Mannschaft ihren ersten Saisonsieg feiern. Dadurch konnte sie ihre letzte Chance nutzen, um im Kampf um den Klassenerhalt doch noch bestehen zu können.
    In einer dramatischen Auseinandersetzung liefen die Heubacher ständig der Leinzeller Führung hinterher. Beim Stand von 4-3 kämpfte Christian Reinders in der letzten Partie mit dem Rücken zur Wand. Mit einer erfolgreichen Finte konnte er die Partie doch noch remis halten und damit den Mannschaftssieg sichern. Die weiteren Punkte für den Schachclub erzielten Christian Fritz, Stephan Nuding und Friedrich Kiesewetter mit Siegen sowie Tobias Gottkehaskamp und Georg Grupp mit Remispartien. Ingfried Seifert und Marcus Nuding mussten ihre Spiele abgeben.
    In der nächsten Begegnung fährt das Team zum Tabellenzweiten SG Gmünd 6. Mit einer ähnlich guten Leistung wie in den zwei letzten Spielen, hofft sie, dort zumindest einen Teilerfolg erzielen zu können.
 
 
Runde 5: SG Gmünd 6 - SC Leinzell 3  4½-3½
Chance nicht genützt
Gegen die SG Gmünd 6 stand die 3. Mannschaft knapp vor dem 2. Saisonsieg, musste sich aber schließlich doch noch mit 3½-4½ geschlagen geben. Damit muss sie weiterhin mit dem letzten Tabellenplatz vorlieb nehmen.
    In einem turbulenten Mannschaftskampf lag man zwar schnell zurück, nach einer geglückten Aufholjagd schien sich aber ein "Happy End" anzubahnen. Leider konnten die entscheidenden Matchbälle nicht verwandelt werden, so dass die routinierteren Gastgeber zu einem glücklichen Sieg kamen. Zu Siegen für den Schachclub kamen Friedrich Kiesewetter, Saskia Zikeli und Conny Kretschmer. Christian Reinders erkämpfte sich ein Remis. Tobias Gottkehaskamp, Georg Grupp, Stephan und Marcus Nuding mussten ihre Partien leider abgeben.
    Im nächsten Spiel gegen Post Gmünd kämpft das Team bereits mit dem Rücken zur Wand. Nur mit einem Sieg hat es noch Chancen auf den Klassenerhalt.
 
 
Runde 6: SC Leinzell 3 - Post Gmünd 1  4½-3½
Zweiter Saisonsieg
Mit einem 4.5-3.5 gegen Post Gmünd konnte die 3. Mannschaft ihren zweiten Saisonsieg feiern und damit ihre letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt wahren.
    Die junge Truppe zeigte von Beginn an, dass sie sich noch nicht aufgegeben hat und ging dementsprechend couragiert ans Werk. Der Sieg hätte leicht höher ausfallen können, aber leider gingen zwei klar besser stehende Partien noch verloren. Die Siege für den Schachclub erzielten Christian Reinders, Hans Wendel sowie Stephan und Marcus Nuding. Konrad Kretschmer steuerte einen halben Punkt bei. Ingfried Seifert, Tobias Gottkehaskamp und Georg Grupp mussten ihre Partien abgeben.
    In der letzten Runde muss das Team beim SV Schorndorf 2 antreten, der bereits als Meister feststeht. Obwohl man also klarer Außenseiter ist, wird die Mannschaft alles versuchen, die für den Klassenerhalt nötigen Punkte zu holen.
 
 
Runde 7: SV Schorndorf 2 - SC Leinzell 3  5½-2½
Abstieg besiegelt
Bei der Meistermannschaft vom SV Schorndorf 2 wehrten sich die Jungs von der 3. Mannschaft zwar nach besten Kräften, mussten aber letztlich doch die Überlegenheit des Gegners anerkennen und sich mit 2½-5½ geschlagen geben. Durch die Niederlage blieb man im Besitz der roten Laterne und muss in die B-Klasse absteigen.
    Nach den anfänglichen Niederlagen von Ingfried Seifert und Stephan Nuding keimte Hoffnung auf, als Marcus Nuding ein Remis erzielte und Tobias Gottkehaskamp seine Partie gewinnen konnte. Dies erwies sich jedoch als Strohfeuer, in der Folge konnte zwar auch Christian Reinders gewinnen, aber Konrad Kretschmer, Georg Grupp und Friedrich Kiesewetter mussten ihre Partien abgeben.
    Zurückblickend kann man festhalten, dass der Abstieg vor allem auf Unerfahrenheit in kritischen Phasen zurückzuführen ist. Zu oft wurden gute Chancen leichtfertig vergeben. Das Team wird sich aber nicht entmutigen lassen, und versucht in der kommenden Saison den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen.
 
 
 
zum Seitenanfang zurück |