Logo "grüne" Seiten

 
 

Testen Sie Ihr Schach!

Diagramm 16-2006
 
Diagramm 16 – 2006
Schwarz am Zuge benötige hier nur noch zwei Züge, um den Anziehenden zur Aufgabe zu bewegen. Wie setzte er fort?
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Spielbetrieb
 
 
 
2. Mannschaft 00-01
°| Aufstellung, Tabelle
°| die Spielberichte
 
 
2. Mannschaft - Kreisklasse 2000/2001
Die Spielberichte
DIE Spielberichte zur 2. Mannschaft werden von Mannschaftsführer Jakob Kessler und Klaus Schumacher erstellt. Sie werden auch in den Gemeindeblättern von Leinzell und Göggingen veröffentlicht.
 
 
Runde 1: SC Leinzell 2 - SF Waldstetten 1  3½-4½
Knappe Niederlage
Gegen das klar favorisierte Gästeteam aus Waldstetten musste die zweite Mannschaft zum Auftakt der Kreisklasse eine knappe 3½-4½ Niederlage hinnehmen. Als spielentscheidend erwies sich letztlich, dass die Gäste ihre Vorteile an den hinteren Brettern konsequent nutzen konnten.
    Nach einem Unentschieden von Helmut Bürger und einer Niederlage von Albert Geilfuss konnte zwar Heiner Haas mit einem sehr schönen Opferangriff den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen, aber nach den weitern Verlusten von Conny Kretschmer und Stefan Jünk sowie einem Remis von Hartmut Brückner war der Kampf entschieden. Obwohl Valentin Geilfuss mit einem weiteren Sieg für den SC auf 3-4 verkürzen konnte, war nichts mehr zu machen, da Burkhard Vollmer in schlechterer Stellung ins Remis einwilligen musste.
    Trotz der Niederlage kann man mit der gezeigten Leistung die nächste Runde optimistisch angehen und bei den SF Heubach 2 die ersten Punkte anstreben.
 
 
Runde 2: SF Heubach 2 - SC Leinzell 2  3½-4½
Gerade noch geschafft
Die zweite Mannschaft tat sich beim Gastspiel bei den SF Heubach 2 mit der Favoritenrolle sehr schwer und erreichte mit "Ach und Krach" gerade noch einen 4½-3½ Sieg.
    Den anfänglichen Rückstand nach einem Remis von Helmut Bürger und einer unglücklichen Niederlage von Albert Geilfuss konnte man durch klare Siege von Hartmut Brückner, Burkhard Vollmer und Stefan Jünk zwar in Führung gehen, musste aber nach den anschließenden Niederlagen von Conny Kretschmer und Heiner Haas den Heubacher Ausgleich zulassen. In der letzten Partie konnte Valentin Geilfuss seinem Gegner im Endspiel eine Qualität "abluchsen" und damit den Mannschaftserfolg sicherstellen.
    In der nächsten Runde ist das Team wieder in der Favoritenrolle und sollte gegen das Tabellenschlusslicht TSF Welzheim 2 zu einem weiteren Erfolg kommen.
 
 
Runde 3: SC Leinzell 2 - TSV Welzheim 2  5½-2½
Ungefährdeter Erfolg
Bei dem ungefährdeten 5½-2½ Pflichtsieg gegen die Gäste vom TSF Welzheim 2 wurde die zweite Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte sich in der Tabelle auf den vierten Platz verbessern.
    Dabei konnten die Gäste bis zum Zwischenstand von 2½-2½ die Begegnung noch ausgeglichen gestalten. In den restlichen 3 Partien dominierten allerdings die Leinzeller Spieler ganz eindeutig und gaben keinen Punkt mehr ab. Zu Siegen für den Schachclub kamen Valentin Geilfuss, Hartmut Brückner, Helmut Bürger und Stefan Jünk. Je einen halben Punkt konnten sich Heiner Haas, Burkhard Vollmer und Ingfried Seifert ergattern, während Conny Kretschmer seine Partie als einziger abgeben musste.
    In der nächsten Begegnung muss man beim FC Alfdorf antreten, wo es schwer werden dürfte, zu einem Erfolg zu kommen, da dieser mit einer bisher imponierenden Saisonleistung die Tabelle anführt.
 
 
Runde 4: FC Alfdorf 1 - SC Leinzell 2  3-5
Tabellenführer gestürzt
Mit einem nicht erwarteten 5-3 Auswärtserfolg bei dem seitherigen Tabellenführer FC Alfdorf 1, konnte sich die zweite Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben und hat sich mit 6-2 Punkten eine sehr gute Basis für den Rest der Saison geschaffen.
    Dabei begann der Vergleich wenig verheißungsvoll, denn nach den Niederlagen von Stefan Jünk und Ingfried Seifert lag man schnell mit 0-2 im Rückstand. Aber nun zeigten sich die vier Spitzenbretter von ihrer allerbesten Seite. Durch überzeugende Siege von Heiner Haas, Valentin Geilfuss, Hartmut Brückner und Helmut Bürger konnte das Team mit 4-2 in Führung gehen. Um den Mannschaftssieg zu sichern, gab dann Burkhard Vollmer seine Partie uneigennützig trotz zweier Mehrbauern Remis. Daraufhin einigte sich Albert Geilfuss mit seinem Gegner ebenfalls auf eine Punkteteilung.
    In der nächsten Runde erwartet man mit dem Bezirksligaabsteiger vom TSF Welzheim 1 den nächsten "harten Brocken". Nach den bis jetzt gezeigten Leistungen ist man aber bestimmt nicht chancenlos.
 
 
Runde 5: SC Leinzell 2 - TSV Welzheim 1  4-4
Weiter in der Erfolgsspur
Mit einem verdienten 4-4 Teilerfolg gegen den Bezirksligaabsteiger TSF Welzheim 1 konnte die zweite Mannschaft nahtlos an die guten Leistungen der vorherigen Runden anschließen.
    Nachdem Valentin Geilfuss mit einem überzeugenden Sieg die 1-0 Führung erzielt hatte, entwickelte sich ein Kampf auf "Biegen und Brechen." Obwohl man sich auf Leinzeller Seite in mehreren Partien kleine Vorteile erspielen konnte, gelang es leider nicht, eine weitere Partie zu gewinnen. Nach den Punkteteilungen von Heiner Haas, Hartmut Brückner, Helmut Bürger, Burkhard Vollmer, Albert Geilfuss und Jakob Kessler spielte zum Schluss nur noch Stefan Jünk. Nach großem Kampf musste er seinem Gegner schließlich doch zum Sieg gratulieren, womit das Mannschaftsremis feststand.
    In der kommenden Begegnung hat das Team im Derby gegen den SV Hussenhofen erneut Heimrecht und hofft mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz verteidigen zu können.
 
 
Runde 6: SC Leinzell 2 - SV Hussenhofen 1  5-3
Knapper Sieg
Gegen die ersatzgeschwächten Gäste vom SV Hussenhofen konnte die zweite Mannschaft einen knappen 5-3 Sieg verbuchen und damit den dritten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen.
    Die 1-0 Führung nach dem kampflosen Sieg von Valentin Geilfuss hatte nicht lange Bestand, da Conny Kretschmer nach einem groben Übersehen seine Partie schnell abgeben musste. Nach einem Remis von Burkhard Vollmer und einem Sieg von Hartmut Brückner musste man durch die Niederlage von Heiner Haas den abermaligen Ausgleich hinnehmen, wonach der Kampfausgang völlig offen war. Als jedoch Helmut Bürger seine Partie trotz Bauerminus in einen Sieg umwandeln konnte und auch Ingfried Seifert den Remishafen erreichte, war die Sache gelaufen. Den Schlusspunkt setzte schließlich Jakob Kessler mit einer souverän herausgespielten Gewinnpartie.
    Bei der SG Bettringen sollte das Team in der kommenden Runde laut Papierform Erfolgsbilanz weiter ausbauen können.
 
 
Runde 7: SG Bettringen 1 - SC Leinzell 2  2-6
Eine klare Angelegenheit
Gegen die SG Bettringen konnte die zweite Mannschaft mit einem deutlichen 6-2 Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sich damit auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.
    Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung war sie in allen Belangen überlegen und blieb ohne Niederlage. Zu Siegen für den Schachclub kamen Valentin Geilfuss, Hartmut Brückner, Burkhard Vollmer und Stefan Jünk. Jeweils einen halben Punkt konnten Heiner Haas, Helmut Bürger, Albert Geilfuss und Ingfried Seifert beisteuern.
    Gegen den SC Grunbach 3 wird die Mannschaft in der kommenden Runde alles daran setzten, um mit einem weiteren Sieg den 2. Platz zu verteidigen und ihre Chance auf die Vizemeisterschaft zu wahren.
 
 
Runde 8: SC Leinzell 2 - SC Grunbach 3  4-4
Gerechte Punkteteilung
In der vorletzten Runde der Kreisklasse konnte die 2.Mannschaft nicht ganz an die Form der letzten Spiele anknüpfen und musste sich gegen den SC Grunbach 3 mit einem leistungsgerechten 4-4 Unentschieden begnügen.
    Nach der Auftaktniederlage von Heiner Haas konnten Stefan Jünk und Helmut Bürger mit sauber herausgespielten Siegen das Team mit 2-1 in Führung bringen. Durch die Niederlage von Conny Kretschmer musste man kurz vor der Zeitkontrolle den Ausgleich hinnehmen. In den restlichen Partien tat sich dann nicht mehr viel und so endeten die Spiele von Burkhard Vollmer, Hartmut Brückner sowie Valentin und Albert Geilfuss allesamt Remis.
    In der letzten Runde will die Mannschaft bei der SG Gmünd 5 mit einer guten Leistung zumindest den dritten Tabellenplatz verteidigen.
 
 
Runde 9: SG Gmünd 5 - SC Leinzell 2  6-2
Niederlage zum Saisonabschluss
Zum Saisonabschluss in der Kreisklasse musste die 2.Mannschaft bei der SG Gmünd 4 eine deutliche 2-6 Niederlage hinnehmen. Das Team kann trotzdem auf eine sehr erfolgreiche Spielzeit zurückblicken, denn mit 12-6 Punkten konnte sie - wie im Vorjahr - den dritten Tabellenplatz belegen.
    Gegen ein hochmotiviertes Gmünder Team konnten die Leinzeller das Fehlen ihres Spitzenspielers Heiner Haas nicht kompensieren. Nach der Auftaktniederlage von Christian Reinders erreichten Jakob Kessler, Albert Geilfuss, Burkhard Vollmer und Helmut Bürger je eine Punkteteilung. Als dann auch Stefan Jünk seine Partie abgeben musste, versuchten Valentin Geilfuss und Hartmut Brückner mit der Brechstange das Mannschaftsremis zu erreichen. Der Schuss ging allerdings "nach hinten los" und so mussten beide ihre erste Saisonniederlage hinnehmen.
 
 
 
zum Seitenanfang zurück |