Colle-Aufbau - Do5

Vorotnikov, Vladislav (2495)
Chepukaitis, Genrikh (2320)

St. Petersburg-ch 1997 Runde 1

 

1.d4 Sf6 2.Sf3 e6 3.c3 c5 4.e3 Sc6 5.Sbd2 d5 6.Ld3 Ld6 7.0-0 0-0 8.De2 e5 9.dxc5 Lxc5 10.e4 Te8 11.exd5 Sxd5 12.Se4 Lb6

In der Partie Marangunic-Lazovic, Zagreb 1997 folgte 12...Le7, um den Läufer für die Verteidigung einsetzen zu können. Es folgte 13.Td1 Da5 [Schwarz muss die Fesselung auf der d-Linie beachten, denn 13...a6? wird mit 14.Seg5! h6 15.Lh7+ Kf8 16.Sxf7! Kxf7 17.De4 widerlegt.] 14.Lc4 Sf4 [14...Sf6? erlaubt eindrucksvoll 15.Lxf7+! Kxf7 16.Dc4+ Kf8 17.Sfg5 und Schwarz kann aufgeben.] 15.Lxf4 exf4 16.Sd6! wegen der Fesselung in der e-Linie kann sich Weiß das Läuferpaar sichern. 16...Tf8 17. Sxc8 Taxc8 18.Ld5 [18. Td7 ist hier bestimmt auch nicht schlecht.] 18...Lf6 19.De4 und Weiß hatte die Initiative.

Auch 12...Sf4 ist laut Gary Lane überlegenswert. Ich kann dem nicht beipflichten. Nach 13.Lxf4 exf4 14.Lc4! droht Weiß entscheidend Sf3-g5. Laut Fritz hat Schwarz nichts besseres, als dies mit 14...Le7 zu verhindern, wonach 15.Tad1 Dc7 16.Sd6 klar vorteilhaft für Weiß ist.

13.Lc4 Sf4?

Schwarz unterschätzt die Stärke des Läufers auf der Diagonalen a2-g8, welcher großen Druck gegen das Feld f7 ausübt.

Eine andere Idee ist 13...Lf5 um 14.Td1 mit 14...Lxe4 15.Dxe4 Sxc3 beantworten zu können. Nach der starken Antwort 16.Lxf7+ ist aber Weiß am Drücker: 16...Kf8 17.Txd8 Sxe4 18.Txe8+ Txe8 19.Lxe8 mit klarem weißen Vorteil.

Auch 13...Sa5, um den störenden Läufer abzutauschen, kann nach 14.Lb5! nicht überzeugen.

14.Lxf4 exf4 15. Sfg5! Dxg5

Schwarz wählt den übergang in ein Endspiel mit einer Minusqualität. Er hat aber keine ausreichende Kompensation, vor allem, weil Weiß mit seiner Bauernmehrheit am Damenflügel sehr schnell einen Freibauern bilden kann.

Die Auswahl war freilich begrenzt. So scheitert 15...Se5 an 16.Dh5 Sxc4 17.Dxf7+ Kh8 18.Dh5 mit der Doppeldrohung Dh5xh7 matt und Sg5-f7 mit Damengewinn.

Auch nach 15...Le6 16.Sxe6 fxe6 17.Tad1 Dc7 18.Sd6 ist der weiße Vorteil offensichtlich.

16.Sxg5

16.Lxf7+!? Kh8 17.Lxe8 war natürlich eine gute Alternative.

16...Txe2 17.Lxe2 h6 18.Se4 Le6 19.a4 a5 20.Tfd1 Tb8 21.Sd6

Weiß hat seine Figuren nun sehr gut postiert, um den Vormarsch der Damenflügelbauern durchzusetzen.

21...Se5 22.b4 g5 23.Tab1 Ta8 24.Sxb7 axb4 25.a5! Lxa5 26.Ta1 f3 27.gxf3 Tb8 28.Txa5 Sg6 29.Td8+ Txd8 30.Sxd8 Sf4 31.Sxe6 1-0

Anmerkungen: Klaus Schumacher