Colle-Aufbau - Do5

Flear, Christine (2170)
Sadler, Matthew (2430)

Barnsdale YM 1989

 

1.d4 d5 2.e3 Sf6 3.Sf3 e6 4.Ld3 c5 5.c3 Sbd7 6.Sbd2 Le7 7.0-0 0-0 8.Se5 Dc7

Oder 8...b6 9.f4 Lb7 10.Df3 h6 11.Kh1 Dc7 12.g4 Sh7 13.Sxd7 Dxd7 14.Dh3 f5 15.Sf3 Lc8 16.Se5 mit weißem Vorteil in Klöditz-Biedinger, Eisenberg 1993

9.f4 b6 10.Df3

Die Dame wird zum Königsflügel überführt, um den Angriff zu unterstützen. Alternativ kann diese Aufgabe auch vom Turm übernommen werden, z.B. 10.Tf3 Lb7 11.Th3 g6 [Schwarz ist gezwungen, seine schwarzen Felder zu schwächen, denn ein Normalzug wie 11...Tac8? hätte fatale Auswirkungen: 12.Lxh7+! Sxh7 13.Sxd7 Dxd7 14.Dh5 und Weiß gewinnt.] 12.Sdf3 Se4 13.Sxd7 Dxd7 14.Ld2 dieser Läufer strebt nach h4, um seinen Kontrahenten auf e7 abzutauschen. 14...f5 15.Le1 c4 16.Lc2 b5 17.Lh4 a5 18.Lxe7 Dxe7 19.Lxe4 dxe4 20.Se5 und der dominante Springer gab Weiß Vorteil in Palos-Senoner, Graz 1995

10...Lb7 11.g4

In Übereinstimmung mit dem Colle-Plan: Wenn das Zentrum blockiert ist, werden die Bauern am Königsflügel vorgestoßen.

11...Sxe5 12.fxe5 Sd7 13.Dh3 g6

Auf 13...h6 folgt 14.Sf3 mit der Absicht g4-g5.

14.Sf3 Dd8 15.Ld2 f6?

Schwarz ist zu ungeduldig und will das weiße Zentrum sofort befragen. Dabei entgeht ihm aber eine taktische Feinheit.

16.exf6 Lxf6 17.g5!

Das ist der Punkt. Durch den verdeckten Angriff auf das Feld e6 kann die weiße Dame eindringen.

17...Lxg5 18.Dxe6+ Kg7 19.Lb5!

Durch den Doppelangriff auf den Springer wird Schwarz dafür bestraft, dass er das Eindringen der weißen Dame zugelassen hat.

19...Sb8

Auf den ersten Blick sieht hier 19...Tf7 gut aus, aber nach 20.Lxd7 Txd7 21.Se5! muss sich Schwarz von der Qualität trennen, da 21...Tc7? 22.Tf7+ Kh8 23.Taf1! sofort verliert.

Ganz schlecht ist 19...Lc8??. Nun ist zwar der Springer gedeckt, aber nach 20.Dxd5 muss Schwarz eine Figur abgeben, entweder den Turm auf a8 oder den Läufer auf g5.

20.Sxg5 Dxg5+ 21.Kh1 Lc8

In verzweifelter Situation versucht Sadler den weißen Angriff abzublocken. Nicht besser war 21...Dd8, wegen 22.e4! dxe4 23.De5+ Tf6 24.Txf6 Dxf6 25.Lh6+! und Weiß gewinnt.

22.Dd6 Td8 23.Dc7+ Ld7 24.e4! De7

Die Dame kann den weißen Läufer auf d2 natürlich nicht schlagen, da sie an die Bewachung des Turms auf d8 gebunden ist.

25.Tae1!

Natürlich nicht 25.Db7? Dxe4+ 26.Kg1 Dg4+ 27.Kh1 [ganz schlecht ist 27.Kf2?? Sc6! und Schwarz gewinnt.] 27...De4+ mit Dauerschach.

25...dxe4 26.Db7 Sc6

Trickreicher war 26...Te8 mit der Falle 27. Dxa8?? [besser ist natürlich 27.Lc4 e3 28.Ld5 mit weißer Gewinnstellung.] 27...Lxb5 28.Dd5 Lc6 und Schwarz steht auf Sieg.

27.Lxc6 Tab8 28.Dxa7 e3 29.Lf3

Vermeidet die Falle 29.Lxe3?? Lxc6+, wonach Schwarz als letzter lachen könnte.

29...Ta8 30.Dc7 1-0

Anmerkungen: Klaus Schumacher