Diagramm 14-2006

Spassky – Kinnmark   Göteborg 1971

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 4.Lg5 0-0 5.e3 d6 6.Ld3 Lxc3+ 7.bxc3 e5 8.Se2 h6 9.Lxf6 Dxf6 10.Sg3 c6 11.0-0 d5 12.f4 exd4 13.cxd4 De7 14.Df3 Sd7 15.cxd5 cxd5 16.Sf5 Da3 17.Dg4 g6 18.Sxh6+ Kh7 – obwohl bei ihm zwei Figuren hängen, steht der Anziehende klar auf Sieg. Man muss aber die richtige Fortsetzung finden. Welche ist das?

Dia







 

19.Sxf7! Dxd3

19...Txf7 20.Dxg6+ Kh8 21.Dxf7 Dxd3 22.Tf3 +-

20.f5!!

Solche Züge in der Vorausberechnung zu sehen, zeichnet den wahren Meister aus!

20...Da6

20...gxf5 21.Txf5 Sf6 22.Dh4+ +-
20...Tg8 21.Dg5! Kg7 22.Sd6 +-

21.Sg5+ Kg8 22.Dh4 Sf6 23.fxg6 Kg7 24.Sh7 1-0

Kommentar: Klaus Schumacher