Diagramm 43-2005

Zuckerman – Suttles   New York 1966

Es gilt für Weiß, den Läufer g2 zu demaskieren. Würde aber zu diesem Zwecke der Springer e5 beliebig wegziehen, könnte sich Schwarz noch mit 1...Ka7 der direkten Bedrohung entziehen. Diese Überlegung brachte Weiß auf den kuriosen Einfall:

Dia







 

1.Sc6!! damit droht dreierlei: einmal e4-e5 (weswegen der Springer auch tabu ist), dann Df5xc5 und schließlich auch noch Sc6xa5+. Zudem ist dem schwarzen König das Feld a7 genommen. In diesem Dilemma fand Schwarz nichts besseres als 1...Sbxa4 2.e5 Kb6 doch er kam vom Regen in die Traufe: 3.Td6 Sb7 4.Tf6 b3 Schwarz ist bereit, den Turm g8 zu geben und setzt alle seine Hoffnungen auf seinen b-Bauern. Aber Weiß hält den Griff eisern fest: 5.De6! b2 6.Db3+ Kc5 [6...Lb5 bietet auch keine Rettung mehr: 7.Sd4+! Ka7 8.Sxb5+ +-] 7.Se4 matt
Das war beileibe kein »Ritter von der traurigen Gestalt«, sondern ein wahres Teufelspferd!

Kommentar: Kurt Richter