Logo "lila" Seiten

 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Schachtraining
Diagramm 37-2004
Morozevich – Alekseev   Dagomys 2004
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.f3 e5 7.Sb3 Le7 8.Le3 Le6 9.De2 0-0 10.0-0-0 Sa5 11.Sc5 Lc4 12.De1 Dc7 13.Sb3 Sxb3+ 14.axb3 Le6 15.g4 Tfc8 16.g5 Sd7 17.Kb1 a6 18.h4 Dc6 19.Th2 b5 20.h5 Ld8 21.g6 La5 22.Dh4 Lxc3 23.h6 fxg6 24.hxg7 h5 25.Dg5 Kxg7 26.bxc3 Lf7 27.Dh6+ Kg8 Weiß spielte nach dem Motto »Alles oder Nichts« gegen den schwarzen König. Nun gilt die Früchte der Arbeit zu ernten. Wie?








 

28.Txh5!

Wenn es eine Möglichkeit gibt, zum gegnerischen König vorzudringen, so wird sie von Morozevich (fast) immer gefunden. Das Turmopfer öffnet die g-Linie und bereitet den folgenden Schlag vor.

28...gxh5 29.Lxb5! axb5 30.Tg1+ Lg6 31.Dxg6+ Kf8 32.Dg8+ 1-0

Schwarz kann das Matt nicht mehr verhindern: 32.Dg8+ Ke7 33.Tg7+ Kf6 34.Lg5 matt

Kommentar: Klaus Schumacher

 
zum Seitenanfang zurück |