Logo "lila" Seiten

 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Schachtraining
Diagramm 20-2004
Schurade, Matthias – Meiser, Markus   Brakel 2004








 

In der Partie folgte 13.Sb3; dies ist zwar nicht schlecht, vergibt aber den sofortigen K.O.-Schlag. Nach 13.Sf5! Sc5 [auf 13...Da6 folgt 14.Lf4!] 14.Tad1! kann sich Schwarz gegen die vielen weißen Drohungen nicht mehr verteidigen, z.B. 14...a5 [oder 14...exf5 15.Lxc5+ De6 16.Dd3 Lxc5 17.Sc7+! mit weißem Gewinn.] 15.Sbd6+ Lxd6 16.Sxd6+ Ke7 17.Sxc8+ +- 13...Sc5 14.Tfd1! Da6 15.Lf4! Db6 16.Ld6 Sfe4? nun geht es mit Schwarz schnell bergab. Mit 16...Sxb3 17.axb3 a6 18.Lxf8 Kxf8 19.Sd6 Td8 hätte er noch kämpfen können. 17.Sxc5 Sxd6 18.Sxe6! Le7 19.Sxd6+ 1-0

Kommentar: Klaus Schumacher

 
zum Seitenanfang zurück |