Logo "lila" Seiten

 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Schachtraining
Diagramm 10-2004
Christoffel - Müller   Zürich 1965
Weiß am Zuge könnte einfach auf g7 nehmen und damit genügend Endspielvorteil behaupten, um den Sieg sicherzustellen. Doch wer weiß, was noch geschieht? Ein Mattangriff wäre auf jeden Fall sicherer. Christoffel fand, wie die Schweizerische Schachzeitung mitteilt, »nach langem Grübeln eine entzückende Mattkombination«:








 

Zunächst wird der schwarze König mit 1.a5+! Kxa5 (oder 1...Kb5 2.T7c5+ Ka4 3.Ta3 matt) 2.Tb7! eingekreist.

Trotzdem glaubte Schwarz an keine Gefahr, da nach 2...f4+ 3.Ke4 der Zug 3...Sb5 die weißen Mattgelüste zu dämpfen schien.

Doch nun kam der Clou des Ganzen: 4.Ta3+!! entzückend! 4...Sxa3 zähneknirschend! 5.b4+ Ka4 6.Sc5 matt! Wie in einem Problem!

Kommentar: Kurt Richter

 
 
zum Seitenanfang zurück |