Logo "lila" Seiten

 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Schachtraining
Diagramm 20-2003
Fischer, Bobby - Celle, O   Davis College sim 1964
1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.b4 Lxb4 5.c3 Le7 6.d4 d6 7.dxe5 Sxe5 8.Sxe5 dxe5 9.Dh5 g6 10.Dxe5 Sf6 11.La3 Tf8 12.0-0 Sg4 13.Dg3 Lxa3 14.Sxa3 De7 15.Lb5+ c6 16.Sc4 De6 17.Tad1 cxb5 Fischer hat einen Läufer geopfert, um den König von Schwarz in der Mitte zu halten. Nun ging er daran, diesem "den Garaus" zu machen:








 

18.Dc7! Ld7 19.Sd6+ Ke7 20.Sf5+! Der Angriff benötigt frische Feuerung. Material zählt nun nichts mehr, sondern offene Linien. Schwarz ist gegen seinen Willen gezwungen zu nehmen. 20...gxf5 auf 20...Kf6 gewinnt 21.Td6 gxf5 22.Dxd7! auf der Stelle. 21.exf5 Tac8 oder 21...Dxf5 22.Dd6+ Kd8 23.Dxf8+ Kc7 24.Dxa8 und gewinnt. 22.Txd7+! Dxd7 23.f6+! ursprünglich beabsichtigte ich 23.Te1+ Se5 24.Txe5+ Kf6 25.Dxd7 Kxe5 26.Dxb5+ mit einem gewonnenen Endspiel. Aber dann erinnerte ich mich an Emanuel Laskers Maxime: "Wenn du einen guten Zug siehst - warte! spiele ihn nicht! - du könntest einen besseren finden." 23...Sxf6 24.Te1+ Se4 25.Txe4+ Kf6 26.Dxd7 Tfd8 27.Dg4 1-0

Kommentar: Bobby Fischer

 
zum Seitenanfang zurück |