Logo "lila" Seiten

 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Schachtraining
Diagramm 16-2003
Tal, Mihail - Uhlmann, Wolfgang   Moskau 1971
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sd2 c5 4.Sgf3 Sc6 5.Lb5 dxe4 6.Sxe4 Ld7 7.Lg5 Da5+ 8.Sc3 cxd4 9.Sxd4 Lb4 10.0-0 Lxc3 11.bxc3 Dxc3








 

12.Sf5!! exf5 Tal: "Obwohl es klar ist, dass die Öffnung einer weiteren Linie zu einem Sieg für Weiß führen sollte, ist es noch offensichtlicher, dass auch die Ablehnung des Opfers zur schwarzen Niederlage führen würde." 12...Dc5 13.Sd6+ Kf8 14.Le3! [oder 14.Sxf7!?] 14...Dd5 15. c4 Dxd1 16.Tfxd1 a6 17.Sxf7 Kxf7 18.Txd7+ Sge7 19.La4 Thb8 20.c5! und Schwarz ist völlig gelähmt. 13.Te1+ Le6 14.Dd6 a6 Nach 14...Sf6 entscheidet 15.Tad1! z.B. 15...a6 16.Lxf6! gxf6 17.Txe6+! fxe6 18.Dxe6+ Kf8 19.Td7 +- 15.Ld2! Dxc2 16.Lb4! axb5 17.Df8+ Kd7 18.Ted1+! Kc7 19.Dxa8 1-0

19.Dxa8 es droht vor allem 20.Ta1-c1 und falls sich die schwarze Dame dann in Sicherheit bringt folgt 21.Da8-d8 matt. Eine mögliche Vaiante ist 19...Da4 [oder 19...Sf6 20.Dxh8 Se4 21.Le1 +-] 20.Ld6+ Kb6 21.Df8 Dh4 22.Lc5+ Kc7 23.Tab1! b4 24.Ld6+ Kb6 25.Lxb4 +-

Kommentar: Tal/Schumacher

 
zum Seitenanfang zurück |