Regelfall 2 – Lösung

von Klaus Schumacher, September 1999

An.Karpov – A.Tschernin, Tilburg rapid 1992

Regelfall 2

Karpov hatte eine Gewinnstellung erreicht, verfügte jedoch nur noch über ca. zehn Sekunden. Tschernin, der noch ungefähr eine Minute an restlicher Bedenkzeit hatte, spielte 53...Kd6+ und Karpov antwortete mit 54.De6+ (???)

Das ist natürlich ein illegaler Zug, denn der weiße König steht im Schach. Tschernin schnappte sich sofort Karpovs König, worauf der Schiedsrichter eingriff, und die Partie erst einmal neutralisierte.

FIDE-Regeln 2005 – Artikel 6.13 a

Wenn die Partie unterbrochen werden muss, werden die Uhren vom Schiedsrichter angehalten.

Dann wurde die weiße Dame wieder nach e8 zurückgestellt.

FIDE-Regeln 2005 – Artikel 7.4 a

Wenn während einer Partie festgestellt wird, dass ein regelwidriger Zug, unter Einschluss einer Bauernumwandlung oder dem Schlagen des gegnerischen Königs, vollständig abgeschlossen wurde, wird die Stellung unmittelbar vor dem Regelverstoß wiederhergestellt …

Dann wurde Karpov für seinen regelwidrigen Zug damit bestraft, dass Tschernin einen Zeitbonus von zwei Minuten erhielt.

FIDE-Regeln 2005 – Artikel 7.4 b

Nachdem die Erfordernisse des Artikels 7.4(a) erfüllt worden sind, fügt der Schiedsrichter für die ersten beiden regelwidrigen Züge eines Spielers je zwei zusätzliche Minuten zur Bedenkzeit des Gegners hinzu; nach dem dritten regelwidrigen Zug desselben Spielers erklärt der Schiedsrichter die Partie für diesen für verloren.

Damit hatte Tschernin drei Minuten gegenüber Karpovs immer noch nur zehn Sekunden für den Rest der Partie zur Verfügung. Nun bestimmte der Schiedsrichter, dass Karpov, die Partie mit einem Damenzug fortzusetzen habe.

FIDE-Regeln 2005 – Artikel 4.3

Berührt der Spieler, der am Zuge ist, den Fall von Artikel 4.2 ausgenommen, absichtlich auf dem Schachbrett
a) eine oder mehrere eigene Figuren, muss er die zuerst berührte Figur ziehen, die gezogen werden kann …

Dann setzte er Karpovs Uhr wieder in Gang.

FIDE-Regeln 2005 – Artikel 6.13 c

… entscheidet der Schiedsrichter, wann die Partie wieder aufgenommen werden muss.

Es folgte 54.De7+?? [mit 54.Dd7+ Txd7 55.Kg6 hätte Karpov die Stellung immer noch im Gleichgewicht halten können.] 54...Txe7 55.Kf6 Te6+ 56.Kf7 Te5! und Karpov überschritt die Zeit, nunmehr in hoffnungsloser Lage.

Anmerkung:
1992 gab es noch eigenständige Schnellschachregeln, dort war die Zeitstrafe nicht obligatorisch, sondern stand im Ermessen des Schiedsrichters.

Rochade-Europa