Regelfall 2

von Klaus Schumacher, April 1999

An.Karpov – A.Tschernin, Tilburg rapid 1992

Regelfall 2

Karpov hatte eine Gewinnstellung erreicht, verfügte jedoch nur noch über ca. 10 Sekunden. Tschernin, der noch ungefähr eine Minute an restlicher Bedenkzeit hatte, spielte 53...Kd6+ und Karpov antwortete mit 54.De6+ (???)

Das ist natürlich ein illegaler Zug, denn der weiße König steht im Schach. Tschernin schnappte sich sofort Karpovs König, worauf der Schiedsrichter eingriff …

Was tut, bzw. entscheidet der Schiedsrichter?
 zur Lösung 

Die Angaben zum Regelfall 2 stammen von Photios Barvas und Beat Rüegsegger im Regelheft des Schweizerischen Schachbundes.

Er ereignete sich beim Interpolis-Turnier 1992 in Tilburg, welches im K.O.-System ausgetragen wurde. Die Spieler spielten zunächst zwei Partien mit normaler Bedenkzeit. Nach einem Zwischenstand von 1-1 mussten dann Schnellschachpartien die Entscheidung bringen. Unsere Beispielpartie stammt aus der zweiten Runde und war die erste Schnellschachpartie.

Rochade-Europa