Kuriositäten 3

Genauso wie im Fußball (»ein Spiel dauert 90 Minuten«, »der Ball ist rund«, usw.) gibt es auch im Schach eine Reihe von immer wieder benutzten »Allerweltsweisheiten«.

Eine davon lautet: »Durch Aufgeben wurde noch keine Partie gewonnen.« Von einem nicht alltäglichen Vorfall zu diesem Thema berichtet Markus Stangl in der Zeitschrift Schach (Ausgabe 12/92) aus dem Budapester Turnier von 1992:

Ralf im Glück

In der neunten Runde spielte Ralf Lau gegen Alex Sherzer. Die Partie wurde nach wechselhaftem Verlauf in Gewinnstellung für Ralf Lau abgebrochen und sollte am nächsten Morgen um 10:00 Uhr fortgesetzt werden. Allerdings versagte Ralf's Wecker, so dass der völlig aufgelöste Neumünchener erst um 12:00 Uhr im Turniersaal eintraf. Dort war jedoch statt der erwarteten Null eine Eins unter seinem Namen eingetragen: Alex Sherzer hatte die Partie fünf (!) Minuten vor Wiederaufnahme aufgegeben!

Rochade-Europa