Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 16-2006
 
Diagramm 16 – 2006
Schwarz am Zuge benötige hier nur noch zwei Züge, um den Anziehenden zur Aufgabe zu bewegen. Wie setzte er fort?
 zur Lösung 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Der Internet Service  -  2 CDs, Preis: 69.- DM
besprochen von Peter Schreiner - Juli 1999
 
Neben den spezialisierten Datenbanksystemen verfügen auch viele Schachprogramme über ganz beachtliche Datenbankfunktionen. Partiensammlungen mit mehr als 1 Millionen Partien sind heutzutage von unterschiedlichen Anbietern problemlos zu günstigen Preisen zu bekommen. Ein großer Nachteil jeder noch so liebevoll gemachten Partiendatenbank: die Daten sind relativ schnell veraltet. Eine gute Datenbank muss also gepflegt und mit aktuellen Partien ergänzt werden. Als wichtigste Bezugsquelle für aktuelle Schachpartien hat sich mittlerweile das Internet etabliert.
 
Dabei gibt es speziell für Surfer in Deutschland immer noch ein gravierendes Problem: die Downloadkosten sind in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern immer noch extrem hoch und der Zeitaufwand zum Aufspüren neuer Sites ist ebenfalls beträchtlich. Für die Zielgruppe der Datensammler unter den Schachfans hat der Internet Chess Service aus Eurasburg ein hochinteressantes Angebot.
 
Für den moderaten Preis von nur 69.- DM kann man zwei prall gefüllte CD-Roms mit Schachdaten von allen wichtigen Schachsites der Welt erwerben. Der Lieferumfang ist dann auch in der Tat beeindruckend: auf den beiden CD-Roms findet man eine Zusammenstellung aller Angebote der relevanten Websites mit mehr als 1 GB (!) Schachdaten, was in etwa 3.000.000 (!) Partien entspricht. Die einzelnen Dateien sind auf den CDs übersichtlich durchstrukturiert. Die Stärken des Angebotes sind:
  1. Die Dateien auf der CD werden lfd. aktualisiert und der Kunde bekommt seine CDs erst nach der Bestellung gebrannt. Dadurch ist schon einmal gewährleistet, dass man nur die aktuellsten Fassungen der Daten erhält.
  2. Im Lieferumfang befindet sich ein gedrucktes Inhaltsverzeichnis, mit dessen Hilfe man besonders rasch die Partien findet, die je nach individueller Interessenslage besonders relevant erscheinen.
  3. In den einzelnen Ordnern auf der CD findet man ein HTML-File mit der genauen Bezugsadresse der Datensammlungen im "Netz". Es ist also problemlos möglich, zu einem späteren Zeitpunkt auf eigene Faust bestimmte Sites nach aktualisierten Inhalten zu durchforsten.
  4. Ein ganz wichtiges Kriterium: man erspart sich neben dem unvermeidlichen Zeitaufwand die Downloadkosten und gewinnt gleichzeitig einen hervorragenden Überblick über das aktuelle Angebot an schachrelevanten Webseiten.
Man sollte bei Interesse an dem Angebot unbedingt folgendes beachten: sämtliche Partiedaten werden so ausgeliefert, wie sie auf den einzelnen Sites zum Download bereit stehen. Dies bedeutet, dass sich die Daten oft hinsichtlich der Schreibweisen von Spielernamen, Turnieren usw. stark unterscheiden. Eine gut gepflegte Datenbank bezieht ihren Wert - insbesondere bei Positionsbäumen! - vor allem auch durch die vereinheitlichten Indexeinträge und beseitigten Dubletten. Hier muss also vom Anwender einiges an Eigenarbeit investiert werden.
 
Wichtig: Funktionen zur Datenpflege hinsichtlich der Indexeinträge und Dubletten kann man bisher lediglich mit den spezialisierten Schachdatenbanken wie z.B. ChessBase (ab Version 6.0), der ChessAcademy oder dem Chess Assistant (ab Version 4.0) vornehmen! Schachprogramme wie Fritz oder Genius eignen sich zwar sehr gut zum Nachspielen oder Analysieren der Partiedaten der CD, bieten aber keine erweiterten Funktionen zur Vereinheitlichung der Indexeinträge.
 
Hilfreich in diesem Zusammenhang: das Internet Chess Team hat neben den Partiedaten noch einige Freeware-Tools aus dem Netz auf die CDs gepackt. Je nach Interessenslage kann man mit diesen Tools z.B. Dubletten entfernen oder die Schreibweisen korrigieren. Den entsprechenden Anwendungs- und Bedienungskomfort wie bei den eben angesprochenen Datenbanksystemen bieten diese Tools natürlich nicht. Noch ein Wort zu den Dateiformaten: die meisten Daten auf der CD liegen im CBF- und dem PGN-Format vor. Beide Formate können ohne Probleme von den hier angesprochenen Programmen eingelesen werden.
 
Fazit: das Angebot des Internet Chess Service richtet sich meiner Einschätzung nach an mehrere Zielgruppen:
  1. Schachfreunde die an aktuellen Partiedaten interessiert sind und den entsprechenden Zeit- und Kostenaufwand für die Recherche im Internet vermeiden wollen, bzw.
  2. Schachfreunde, die noch keinen Zugang zum Netz haben und an möglichst vielen aktuellen Schachdaten interessiert sind.
Das Internet Service Team bietet für die Kunden noch Möglichkeiten für aktualisierte Updates nach dem Kauf an. Mehr Informationen zu dem Angebot finden Sie unter www.games-of-chess.de
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |