Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 19-2006
 
Diagramm 19 – 2006
Die schwarzen Figuren stehen äußerst aktiv. Nun gilt es loszuschlagen. Haben Sie eine Idee, wie Schwarz seinen Gegner zur Aufgabe zwang?
 zur Lösung 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Enzyklopädie der Eröffnungsfehler
besprochen von Peter Schreiner - April 2001
 
Dieses Programm beschäftigt sich vor allem mit typischen Fehlern und Ungenauigkeiten in den gängigsten Eröffnungssystemen. Der Zugriff erfolgt über ein sehr übersichtliches Navigationssystem, das im wesentlichen dem Windows-Explorer nachempfunden ist. Die Eröffnungsbezeichnung fungiert dabei als Oberbegriff, während die einzelnen Varianten in der linken Navigationsleiste als Untereinträge dargestellt werden.
 
Auch bei diesem Programm wird strikt zwischen Praxis- und Testmodus unterschieden. Im Praxismodus kann der Anwender z.B. das integrierte Schachprogramm hinzuschalten oder Alternativen auf dem Schachbrett ausprobieren. Im Testmodus geht es vor allem darum, möglichst selbständig die Lösung zu ermitteln, deshalb ist hier der Zugriff auf die integrierte Schachengine deaktiviert. Die Highlights im Testmodus sind aus meiner Sicht die ausgeklügelte Statistikfunktion zur Auswertung der Lernfortschritte mehrerer User und die zahlreichen modifizierten Hilfestellungen in Form grafischer Symbole auf dem Schachbrett.
 
Die Bandbreite der behandelten Eröffnungen ist praxisorientiert und berücksichtigt relativ beliebte Eröffnungssysteme wie z.B. Sizilianisch, Damengambit, Grünfeld, Nimzoindisch, Königsindisch, usw. Auch Anwender seltener Systeme kommen unter der Rubrik Seltene Systeme auf ihre Kosten. Es stehen über 1200 ausgewählte Stellungsfragmente aus der neueren Turnierpraxis zur Verfügung.
 
Der Zugriff auf spezielle Varianten ist mit dem zuvor bereits beschriebenen Klassifikationssystem schnell zu bewältigen und bedeutend komfortabler als der Zugriff via ECO-Code. Das Programm eignet sich meiner Ansicht nach vor allem für Anwender, die eine Übersicht über die zahlreichen Fallstricke und Tricks in gängigen Eröffnungssystemen suchen.
 
Die Kommentierung beschränkt sich bei dem Produkt vor allem auf Varianten, wünschenswert wäre aus meiner Sicht zumindest noch ein Einführungstext gewesen, der dem Anwender die spezifischen Feinheiten eines ausgewählten Systems etwas näher bringt. Insofern eignet sich das Programm nicht für Anfänger und erfahrene Spieler, die einen verständlichen Einstieg in die Materie suchen.
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |