Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 21-2006
 
Diagramm 21 – 2006
Weiß fand hier einen eleganten Weg, das Problem mit seiner angegriffenen Dame zu lösen. Sie können es ihm sicher gleichtun?!
 zur Lösung 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Klassisches Sizilianisch
Autor: Anthony Kosten, Preis: 49.90 DM
besprochen von Peter Schreiner - Januar 2001
 
klassisches SizilianischDiese CD dürfte einen größeren Kreis von Schachfreunden ansprechen, denn der Autor beschäftigt sich mit einer der beliebtesten Erwiderungen des Nachziehenden gegen 1.e4, dem klassischen Sizilianer. Per Definition von GM Kosten entsteht die kritische Stellung nach den Zügen 1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 d6 (siehe Diagramm). In der Turnierpraxis kommt diese Stellung in fast allen Kategorien sehr häufig vor, so dass die vorliegende Abhandlung viele Turnierspieler interessieren dürfte. Schwarz hat sich flexibel aufgebaut und wartet ab, wie Weiß fortzusetzen gedenkt.
 
Zu den beliebtesten Fortsetzungen gehören 6.Lc4 (der von Bobby Fischer bevorzugte Sozin-Angriff) oder der scharfe Richter-Rauser Angriff mit 6.Lg5, die sich beide direkt gegen einen möglichen schwarzen Vorstoß im Zentrum mit e5 richten. Andere, positionell ausgerichtete Alternativen für Weiß im sechsten Zug wie 6.Le2 oder das in letzter Zeit in Mode gekommene 6.f3 lassen dagegen den Zentrumsstoß 6...e5 zu und versuchen Kapital aus dem schwachen Punkt d5 zu schlagen. Nach 5...d6 muss Weiß sich also je nach individuellem Geschmack entscheiden, wie er fortsetzen will. GM Kosten beschäftigt sich intensiv mit den folgenden Hauptvarianten:
6.Lc4, dem Sozin-Angriff [B57];
6.Le2, das Boleslawski-System [B58-59];
6.Le3 [B56];
6.f3, die moderne Behandlungsweise [B56];
6.f4 [B56] und andere Fortsetzungen im sechsten Zug wie
6.g3, 6.h3, 6.Lb5 oder 6.Sxc6 [B56].
 
Auch diese CD ist strukturell einem Schachbuch nachempfunden. Innerhalb der Hauptdatenbank mit ihren insgesamt 942 Partien findet man zu Beginn der Partienliste die Datenbanktexte, welche das Inhaltsverzeichnis und die einzelnen Kapitel repräsentieren. Zu jedem Abspiel gibt es einen ausführlichen Text, in dem die Merkmale und die stellungsgemäßen Pläne für beide Seiten ausführlich und verständlich erklärt werden. Auch diese CD demonstriert ihre Vorzüge gegenüber einem herkömmlichen Schachbuch.
 
Innerhalb der Texte sind direkt Verknüpfungen zu den illustrierenden Partien eingebettet. Der Anwender kann so mit einem Mausklick zielstrebig die Partien laden, auf dem grafischen Schachbrett nachspielen und mit der mitgelieferten Schachengine analysieren, die das zuvor behandelte Thema vertiefen und ergänzen. Zudem steht dem Anwender ungleich mehr Information zur Verfügung; hunderte von illustrierenden Partien sind in den Text integriert, eine Leistung, die ein herkömmliches Schachbuch schon vom Umfang her nicht leisten kann.
 
Neben der Hauptdatenbank mit 942 Partien findet man auf der CD noch eine zweite Partiendatenbank mit über 8000 Partien, davon zahlreiche mit Kommentaren. Eine kleine Trainingsdatenbank mit typischen Grundmotiven aus dem Sizilianer rundet den Lieferumfang dieser CD sehr gut ab. Wie gewohnt, muss der Anwender im Trainingsmodus bei begrenzter Bedenkzeit versuchen, selbständig die richtige Lösung zu ermitteln. Zum guten Schluss findet man auf der CD noch einen Positionsbaum, den der Anwender mit einem der ChessBase-Programme als Eröffnungsbibliothek nutzen und damit die praktische Anwendung des Erlernten gegen einen theoriegewaltigen Gegner wie Fritz, Nimzo o.a. in der Praxis erproben kann.
 
Die Eröffnungs-CD von GM Kosten dürfte aufgrund der Beliebtheit des klassischen Sizilianers in der aktuellen Turnierpraxis für eine breite Zielgruppe interessant sein. Meiner Einschätzung nach ist diese Ausgabe eher für versierte Spieler interessant, die schon einige Erfahrungen mit diesem System in der Praxis sammeln konnten. Die Sichtweise von GM Kosten ist neutral und die einzelnen Varianten werden sowohl aus der Perspektive des Anziehenden als auch des Nachziehenden geprüft. Das Fazit ist einfach: für "Sizilianer" bietet diese CD einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Eröffnungstheorie.
 
Noch ein Wort zu den Voraussetzungen, um die Inhalte der CD einlesen zu können. Man kann diese und die zuvor besprochene Eröffnungs-CD nutzen, ohne im Besitz der Schachdatenbank oder eines der Schachprogramme von ChessBase zu sein. Im Lieferumfang der CD befindet sich eine funktionsreduzierte Version von ChessBase, mit dem man die Inhalte ohne Einschränkung studieren kann. Sogar eine Analyseengine (Crafty von Robert Hyatt) ist dabei, so dass sich ein Einsteiger schnell von den Vorzügen eines fleißigen elektronischen Helfers, der dezent im Hintergrund agiert, überzeugen kann. Inhaltlich und konzeptionell ist die CD ein sehr gelungenes Produkt, das vorbehaltlos empfohlen werden kann.
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |