Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 18-2006
 
Diagramm 18 – 2006
Hier wurde eine »Schachmaschine« demontiert. Wie zerlegte Weiß am Zuge die misslungene schwarze Partieanlage?
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Schach ohne Abseits
Autor: Valery Bronznik, Preis: 48.- DM
besprochen von Peter Schreiner - September 1999
 
Die vorliegende CD-Rom beschäftigt sich in erster Linie mit aus dem Rahmen fallenden und ungewöhnlichen Konstellationen bzw. Stellungsmotiven. Wer erinnert sich nicht an die zahlreichen allgemein formulierten Regeln, die man während der Partie beachten sollte. Salopp formulierte Sprüche wie "Springer am Rande bringt Kummer und Schand" haben ja durchaus ihre Daseinsberechtigung und treffen sicherlich in den meisten Fällen zu.
 
Nun ist es für jeden erfahrenen Spieler eine bekannte Tatsache, dass diese allgemein formulierten Grundsätze zwar oft, aber eben nicht immer Gültigkeit haben. Ein wesentlicher Faktor hinsichtlich der praktischen Spielstärke eines Schachspielers besteht unter anderem darin, dass der starke Spieler die Ausnahme von der allgemeinen Regel erkennt.
 
Insofern beschreibt der Titel für die vorliegende CD-Rom vortrefflich, worum es inhaltlich geht. Auf der CD-Rom findet man eine Fülle von Beispielen, wo eben die Ausnahme von der üblichen Regel zum Erfolg geführt hat. Da finden sich auf einmal Könige, die sich dreist bei vollem Brett in den Angriff einschalten, Läufer die einfach hinter ihren Bauern verharren oder Springer, die sich bereitwillig in eine Ecke des Schachbrettes begeben.
 
Auch die Grundsätze der Entwicklung sollte man flexibel handhaben. Wer hat nicht in seinen ersten Lektionen gelernt, dass man die Schwerfiguren nicht zu früh ins Spiel bringen sollte, da sie dem Gegner als Angriffsziel dienen können? Auch hier bietet der Autor etliche Belege dafür, dass man während der Partie immer auch auf die Ausnahme von der Regel achten muss.
 
Die meisten Beispiele stammen aus der Großmeisterpraxis und garantieren aufgrund der originellen Partiemanöver einen sehr hohen Unterhaltungswert. Die Grundmessage des Autoren wird nach dem Durcharbeiten der Beispiele sehr schnell klar. Um erfolgreich Schach zu spielen, ist es unerlässlich, sich immer wieder mit der konkreten Situation auf dem Brett auseinander zusetzen. Allgemein formulierte Grundsätze, die meistens Gültigkeit haben, sind zur Orientierung nützlich, können in einer konkreten Situation aber auch falsch sein.
 
Diese wichtige Erkenntnis vermittelt der Autor anhand von 120 Partiefragmenten/Partien, die allesamt ausführlich analysiert und instruktiv kommentiert sind. Wie immer, ist auch diese CD-Rom wie ein Schachbuch strukturiert. Zu Beginn der Datenbankliste steht ein mit Grafiken und Diagrammen versehener Datenbanktext, in dem ähnlich wie bei Webseiten Links zu den entsprechenden Partien, Stellungen oder Grafiken eingefügt sind.
 
Der Inhalt wurde übersichtlich in verschiedene Kapitel unterteilt, wie z.B. "der schändliche Springer", "der Läufer in Klausur", usw. Abgerundet wird der Lernstoff mit zahlreichen Trainingsaufgaben, die man nach Möglichkeit zwecks Lerneffekts selbständig lösen sollte. Eine unterhaltsame CD-Rom mit höchst originellen Stellungsbildern und Partien, die in nicht unerheblichem Ausmaß dazu beiträgt, die Konsequenzen von schablonenhaftem Denken drastisch aufzuzeigen.
 
Mitgeliefert wird eine funktionsreduzierte Fassung von CB 7.0, mit der man sämtliche Inhalte der CD-Rom einwandfrei studieren kann. Interessant dürfte es vor allem für computerunerfahrene User sein, die einzelnen Stellungen und Partien sowie die Analysen des Autoren mit Hilfe des mitgelieferten Crafty-Programms zu überprüfen. Eine vorbildliche CD-Rom mit einem originellen Thema, die hervorragend aufzeigt, wie unterhaltsam man auch komplexe Lerninhalte vermitteln kann. Empfehlenswert!
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |