Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 19-2006
 
Diagramm 19 – 2006
Die schwarzen Figuren stehen äußerst aktiv. Nun gilt es loszuschlagen. Haben Sie eine Idee, wie Schwarz seinen Gegner zur Aufgabe zwang?
 zur Lösung 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Der isolierte Damenbauer
Autor: Reinhold Ripperger, Preis: 19.99 Euro
besprochen von Peter Schreiner - Juni 2003
 
Ein wesentlicher Bestandteil praktischer Spielstärke ist die genaue Kenntnis der Pläne und Motive typischer Mittelspielstellungen. Kaum ein anderer Stellungstyp wurde so intensiv erforscht, wie Positionen mit dem isolierten Damenbauern. Dafür gibt es einen guten Grund. Ungezählt sind die Eröffnungen und Varianten, die in eine Stellung mit dem "Isolani" münden. Diesem Positionstyp kann man in der Praxis kaum ausweichen, man muss ihn einfach kennen und beherrschen. Wichtige Erkenntnisse zu diesem vieldiskutiertem Thema der Schachstrategie stammen von Spielern wie Steinitz, Tarrasch, Nimzowitsch, Botvinnik, der als erster die Stärken des Isolanis erforschte und erfolgreich in der Praxis demonstrierte, Smyslov, Karpov, Kortschnoj u.v.a.
 
Die Bewertung dieses Stellungstypus ist recht unterschiedlich. Von Tarrasch gab es seinerzeit die Aussage: "Wer Angst hat, mit einem isolierten Bauern zu spielen, sollte mit Schach aufhören." Einer der bekanntesten Vertreter der "Hypermodernen", Savielly Tartakower, war da ganz anderer Ansicht: "Ein isolierter Bauer verbreitet Düsterkeit auf dem ganzen Brett." Nach dem heutigen Stand hatten beide Koryphäen völlig recht. In manchen Stellungen trägt der Damenbauern-Isolani dazu bei, dass sein Besitzer einen furiosen Angriff vom Stapel lässt, in anderen ist er der Hauptgrund für die Niederlage. Tatsache ist, dass in fast allen WM-Kämpfen Stellungen eine wichtige Rolle gespielt haben.
 
Der Autor der CD beschäftigt sich ausschließlich mit dem isolierten Damenbauern, also einem isolierten Bauern, der auf der d-Linie steht. Anhand von ausführlichen Datenbanktexten beschäftigt sich der Autor mit der Frage, wann der Isolani eine Schwäche darstellt und in welcher Konstellation er eher als ein Pluspunkt der Stellung anzusehen ist. Wenn er angegriffen wird, muss er von Figuren gedeckt werden. Diese können in eine passive Position geraten oder an einer anderen Stelle fehlen. Ein Isolani ist meist der einzige Zentrumsbauer und sorgt somit für Raum. Der Isolani auf d4 kontrolliert die Felder c5 und e5, die Weiß als Stützpunkte für seine Figuren nutzen kann, führen die Befürworter an. Wäre der Bauer d4 von einem Kollegen auf c3 gedeckt, würde er ebenfalls die Felder c5 und e5 kontrollieren, entgegnen die Skeptiker.
 
Wäre er dann aber der einzige Zentrumsbauer? Eines ist jedenfalls sicher, der Isolani ist im Endspiel eine Schwäche, welche die Partie kosten kann. Zwischen Eröffnung und Endspiel hat Caissa aber das Mittelspiel gelegt, und da ist ein Isolani ein wichtiger Faktor, der dem Angreifer Raum und damit Bewegungsfreiheit verschafft. Sehr wichtig ist das Feld vor dem Isolani - das Blockadefeld. Es kann logischerweise nicht durch einen Bauern kontrolliert werden und dient somit dem Gegner als Stützpunkt.
 
Innerhalb mit Datenbank ist den einzelnen Themen ein ausführlicher Datenbanktext vorangestellt, in dem auf die Feinheiten des Stellungstyps eingegangen wird. Anschließend folgen dann ausführlich kommentierte Musterpartien. Folgende Themen zum Thema Isolani werden vom Autor abgehandelt:
  • Angriff mit dem Isolani
  • Vorstoß des Isolani
  • Angriff am Königsflügel
  • Das Springeropfer auf f7
  • Vorstoß des f-Bauern
  • Vorstoß des h-Bauern
  • Das Auflösen des Isolani
  • Der Angriff am Damenflügel
  • Der Vormarsch des Isolani
  • Die offene e-Linie
  • Schwäche des Isolani
  • Die Vereinfachung
  • Umbau der Bauernstruktur
  • Die hängenden Bauern
  • Das zentralisierte Bauernpaar
  • Der Widder
Das Konzept ist immer gleich. Jedes der zuvor aufgeführten Themen wird zuerst ausführlich mit einem Datenbanktext beschrieben. Innerhalb der instruktiven Texte sind Verknüpfungen zu den wichtigsten Musterpartien aus der Datenbank integriert. Bei der Durchsicht der Partien fällt positiv auf, dass die Kommentierung neben Varianten reichlich erklärenden Text enthält. Hilfreich finde ich die in der Notation eingestreuten graphischen Kommentare, die bestimmte Kräftekonstellationen auf dem Schachbrett verdeutlichen. Zur Datenbank gehört ein Themenschlüssel, der einen gut strukturierten Zugriff auf das Partienmaterial erlaubt. In einer weiteren Datenbank mit Trainingsfragen kann man seine frisch erworbenen Kenntnisse unter turnierähnlichen Bedingungen mit laufender Schachuhr direkt erproben.
 
 
Beispielpartien
Zur Verdeutlichung können Sie sich zwei typische Beispielpartien anschauen und am Seitenende downloaden. Damit das Diagramm immer sichtbar bleibt, besteht die Seite aus einem Frameset. Um die Partie nachspielen zu können müssen Sie Javascipt aktiviert haben.
 
Fazit
Eine solide Arbeit, die alle Facetten des Stellungstyps mit dem isolierten Damenbauern verständlich und ausführlich abhandelt. Da es sich um ein wichtiges Kapitel der Schachstrategie handelt, kann man den Erwerb dieser CD jedem ambitionierten Schachfreund und Übungsleiter uneingeschränkt empfehlen.
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |