Strategy & Tactics

von Peter Wells, 24.99 Euro
besprochen von Peter Schreiner - August 2004

GM WellsPeter Wells

Diese Trainings-CD setzt zwingend den Besitz der Schachprogramme Fritz 8, Shredder 8 oder Junior 8 voraus. Der Grund: Auf der CD befinden sich Lektionen von GM Peter Wells, die auf dem neuen Chess Media System basieren, das momentan ausschließlich von den aktuellsten Schachprogrammversionen von ChessBase gelesen werden kann. Von den didaktisch aufbereiteten Videokursen dürften insbesondere schwächere Spieler und Nachwuchsspieler profitieren, da der visuelle Eindruck des Vortrages in Kombination mit dem Brettgeschehen eine viel besseren Lerneffekt als das einfache Nachspielen einer Partie bietet. Mit dem Chess Media System läuft das Geschehen auf dem Schachbrett absolut synchron zum Vortrag in dem Video ab.

Nachdem man in Fritz 8 unter 'Datei-Öffnen-Chess Media Datei' den Pfad zu den auf der CD gespeicherten Mediadateien ausgewählt hat, wird das separate Fenster mit dem Video geöffnet. Beim Ablauf stellt man fest, dass das angezeigte und mit grafischen Symbolen kommentierte Geschehen auf dem Schachbrett synchron zum Vortrag von GM Wells abläuft. Inhaltlich beschäftigt sich GM Wells mit den unterschiedlichsten Aspekten des Mittelspiels. Blockade, positionelle Opfer, Untersuchung typischer Fehler, Zwischenzüge und vieles mehr werden gut verständlich und nachvollziehbar anhand vieler Beispiele erklärt. Man merkt den einzelnen Lektionen durchweg an, dass GM Wells ein erfahrener Schachtrainer und Buchautor ist, der viel Verständnis dafür mitbringt, wo es bei dem ambitionierten Amateur »hängt«.

Der Umgang mit der CD ist auf den ersten Blick im Vergleich zu den anderen Trainings-CDs etwas ungewohnt. Das bezieht sich nicht nur auf den Inhalt der CD, wo man vergeblich nach den bekannten Datenbanken im CBH-Format sucht. Es sind »nur« Chess Media Dateien vorhanden und während des Vortrages kann der Anwender keine Züge auf dem Brett ausführen, z.B. um Varianten einzufügen. Wie kann man besonders interessante Partien oder Stellungsfragmente dauerhaft speichern, um sie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit Kommentaren zu versehen oder zu analysieren?

Die Lösung ist einfach. Eine Lektion kann jederzeit mit einem Klick auf die Taste »Pause« angehalten werden. Befindet sich eine interessante Stellung inkl. Notation auf dem Schachbrett, kommt man über den Menüpunkt 'Datei-Partie speichern als' zum Ziel. Man legt einfach eine neue Datenbank mit einem passenden Namen an und die Partien, Positionen werden inkl. Notation und grafischen Kommentaren in dieser Datenbank gespeichert. In dieser Datenbank kann der Anwender dann beliebig kommentieren, Anmerkungen einfügen oder die Stellungen mit Schachprogrammen analysieren.

Das Chess Media System wird Schachtraining und Unterricht dauerhaft revolutionieren. Es stellt einen weiteren wichtigen Baustein neben dem »klassischen Medium« Schachbuch, den Schachprogrammen mit Meisterstärke und den ausgefeilten Datenbanksystemen dar. Diese CD unterstreicht auf anschauliche Weise, wie man mit dem Gespann Multi-Media-PC und Fritz 8 schachliche Inhalte unterhaltsam und praxisnah präsentieren kann.

Noch ein Hinweis. Die Lektionen sind ausschließlich in englischer Sprache vorhanden. Mit gutem Schulenglisch sollte man aber keine Probleme haben, den instruktiven Ausführungen von GM Wells zu folgen.

Peter Schreiner

Rochade-EuropaPeter Schreiner