Sizilianisch Drachen 2

Autor: Dorian Rogozenko, Preis: 29.99 Euro
besprochen von Peter Schreiner – August 2004

DiagrammIm Unterschied zu seiner ersten drachen-CD beschäftigt sich GM Rogozenko diesmal mit den scharfen Varianten von Weiß gegen den Drachen. Die Züge 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 g6 6.Le3 Lg7 7.f3 (siehe Diagramm) sind Voraussetzung für die Zuordnung zum ECO-Code B75. Weiß rochiert lang, der Nachziehende dagegen wählt die kurze Rochade. Diese Konstellation ist das Hauptthema der vorliegenden Arbeit. Im Vergleich zum klassischen Schachbuch demonstriert die CD nachhaltig die konzeptionellen Vorzüge des computergestützten Eröffnungstrainings.

Eine CD-ROM bietet selbstverständlich viel mehr Platz für Partien und Analysen, die man zudem durch integrierte Verknüpfungen blitzschnell laden und nachspielen kann. Interessiert man sich für eine konkrete Position, ist die Suche danach in der mitgelieferten Datenbank von über 26.000 Partien innerhalb von Sekunden erledigt. Der Zugriff über die zahlreiche Eröffnungsschlüssel und die Indexe macht das Training noch etwas leichter und man kann sich ohne lästiges Suchen und Blättern voll und ganz auf das Training konzentrieren.

Das moderne Zeitalter der Informationstechnik ist natürlich auch nicht ohne Auswirkungen auf die Schachtheorie geblieben. Gerade bei populären und scharfen Systemen wie dem Drachen verläuft die Weiterentwicklung sehr dynamisch. Auf der CD wurde eine Vielzahl von Drachenanalysen überarbeitet und neu geprüft, oft mit neuen und akkurateren Urteilen. Obwohl es eine große Menge existierender Theorie zum Sizilianischen Drachen gibt, wurden einige Abspiele ignoriert, und der Autor hat versucht, diese theoretischen Lücken zu schließen.

Die sehr umfangreiche Arbeit wird mit unglaublichen 95 Einleitungstexten zu Beginn der Datenbank eingeleitet. In jedem Text findet der Anwender eine genaue Beschreibung der typischen Motive und eine konkrete Einschätzung durch den Autor. Die Anordnung der Einleitungstexte wurde strikt nach der ECO (Enzyklopädie der Schacheröffnungen) vorgenommen. Der international anerkannten ECO-Kode stellt wohl die präziseste Methode zur Aufteilung des Materials dar und erleichtern es dem Anwender, rasch ein bestimmtes Eröffnungsabspiel zu finden. Im Sizilianischen Drachen gibt es viele mögliche Zugumstellungen und Übergänge und auch in dieser Hinsicht ist der ECO-Code sehr hilfreich. Insgesamt fast 1000 (!) kommentierte Partien werden zur Illustration der Zusammenhänge mitgeliefert.

Innerhalb der Datenbanktexte führen die integrierten Links zu Eröffnungsschlüsseln besprochener Varianten und zu den wichtigsten Partien aus der Datenbank. Die Einleitungstexte beleuchten den historischen Hintergrund, die Hauptideen für Schwarz und Weiß, die besten Fortsetzungen für jede Seite, die Hauptrichtungen der Eröffnungstheorie sowie die Bewertung des jeweiligen Abspiels.

Der Anwender kann sich anhand der Ausführungen selbst ein klares Urteil zu dem jeweiligen Abspiel verschaffen. Aus den gleichen Gründen befindet sich die konkrete Analyse meist in den verlinkten Partien, nicht in den Texten. Der Autor empfiehlt, beim Erarbeiten eines konkreten Eröffnungsabspiels zuerst den Einleitungstext zu lesen und die allgemeinen Schlussfolgerungen zu verinnerlichen. Konkrete Varianten kann man direkt über die integrierten Links zu den zitierten Partien aufrufen.

Die CD enthält noch zwei Trainingsdatenbanken, jeweils eine mit Fragen für Weiß und für Schwarz. Sie beginnen mit einigen einfachen Beispielen zur Eröffnungstheorie, dann werden die Aufgaben allmählich immer schwieriger. Dies spiegelt sich auch in der Punktevergabe für richtige Antworten wieder. Die meisten Beispiele enthalten mehrere Fragen, meist mit ein paar begleitenden Erklärungen. Das Feature »Hilfe« steht ebenfalls oft zur Verfügung, wichtig, falls der Anwender einen Tipp zum Aufspüren der korrekten Antwort braucht. Das Hauptkriterium bei der Auswahl der Beispiele bestand darin, typische Methoden, Züge und Denkweisen im Drachen aufzuzeigen.

GM Rogozenko hat eine sehr umfangreiche Arbeit zum Thema vorgelegt. In den 95 Einleitungstexten zu den einzelnen Kapiteln wird von ihm der neueste Stand der Theorie mit großer Sachkenntnis präsentiert. Man merkt beim durcharbeiten der einzelnen Kapitel, dass der Autor selbst den Drachen regelmäßig in der eigenen Praxis anwendet und dementsprechend ein exzellenter Kenner der Materie ist. Das Ergebnis stellt eine fundierte Abhandlung über den Drachen dar, die für diesen Bereich wohl den Standard setzen dürfte.

Peter Schreiner

Rochade-EuropaPeter Schreiner