Sizilianisch: Paulsen-System – A40-A49

Autor: Nobert Sommerbauer, Preis: 24.99 Euro
besprochen von Peter Schreiner – Juni 2005

Das Paulsen-System in der Sizilianischen Verteidigung (1.e4 c5 2.Sf3 e6) enthält nach den weiteren Zügen 3.d4 cxd4 4.Sxd4 die großen Blöcke Paulsen-Variante (mit 4a6) und Taimanow-Variante (mit 4Sc6). Diese Systeme sprechen vor allem positionell orientierte Spieler an, die als Nachziehende im Sizilianer forcierte Auseinandersetzungen im Anfangsstadium vermeiden möchten. Es gibt zahlreiche Übergänge und es ist logisch, dass beide Varianten auf einer CD abgehandelt werden. Norbert Sommerbauer hat darüber hinaus auch alle weiteren zu B40-B49 gehörenden Untervarianten wie z.B. 4...Lc5 untersucht.

Die CD bietet dem Schwarzspieler ein fast komplettes Repertoire gegen 1.e4, ist aber ebenso für die Führer der weißen Steine gut geeignet, denn der Autor hält auch Empfehlungen für den Anziehenden bereit. Neben den Abhandlungen über die Theorie des Paulsen-Systems hat der Autor auch Texte über »Allgemeine Strategien und Ideen« sowie »Stellungsbilder und Manöver« verfasst. So kann man die Eröffnung wirklich von Grund auf studieren.

In einem weiteren Text befasst sich der Autor mit den Vorzügen des Paulsen-Systems (gute Statistik, Flexibilität). Die eigentliche Theorie wird in 27 Datenbanktexten abgehandelt. Der Autor meint an einer Stelle, das von ihm am meisten verwendete Wort heißt Zugumstellung. Tatsächlich ist die in der Schachwelt übliche Namensgebung mit Paulsen, Taimanow und Kan (im englischen Sprachgebrauch) etwas verwirrend. Weil fast in allen Taimanow-Abspielen auch der Zug a6 erfolgt, ist es aber nicht abwegig, das gesamte System nach Paulsen zu benennen.

Die übersichtliche Autorendatenbank enthält neben den 34 Texten 330 von Sommerbauer kommentierte Partien und 3700 Partien insgesamt. Daneben gibt es auch einen Auszug aus der Mega 2005 plus Fernschachpartien, was eine Datenbank von rund 90.000 Partien ergibt. Der Autor hat außerdem eine Datenbank aller 50 eigenen Partien mit B40-B49 zusammengestellt. Natürlich gibt es auch einen Positionsbaum, der auf der Basis der rund 90.000 Partien erstellt worden ist. Die Trainingsdatenbank enthält 47 Partien mit Aufgaben von leicht bis »praktisch kaum lösbar«. Ein Beispiel:

Dia
Smirin – Kurajica, Zagreb 1995

Stellung nach 9...b5-b4
Für Züge des Sc3 gibt es nicht die volle Punktzahl …

Der Autor Norbert Sommerbauer ist ein Internationaler Meister aus Österreich, der das Paulsen-System seit 20 Jahren konsequent in der eigenen Praxis anwendet. Von diesem Erfahrungswert profitiert der Anwender, da die CD mit den instruktiven Ausführungen ideal dazu geeignet ist, sich in die Feinheiten des Systems einzuarbeiten.

Peter Schreiner

Rochade-EuropaPeter Schreiner