Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 20-2006
 
Diagramm 20 – 2006
Die Stellung sieht auf den ersten Blick harmlos aus. Aber Schwarz am Zuge fand eine hübsche Kombination und stellte die Weichen auf Sieg.
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
Rochade-EuropaPeter Schreiner
 
 
Das 1x1 des Schachspiels
Autor: Gary Gauthier, Preis: 48.- DM
besprochen von Peter Schreiner - Juni 1999
 
Diese CD richtet sich in erster Linie an den "fortgeschrittenen" Anfänger, also einen Spieler, der zwar die Regeln des Spiels kennt und bereits seine ersten Erfahrungen mit dem Schach gemacht hat. Auf der CD-Rom befinden sich drei thematisch unterschiedliche Datenbanken.
 
Die ersten beiden Datenbanken beschäftigen sich vor allem mit den wichtigsten Eröffnungsprinzipien, die anhand von Texten und vor allem mit einer großen Anzahl erstklassig kommentierter Schachpartien dem Anwender verständlich erläutert und erklärt werden. Die dritte Datenbank enthält eine ganze Reihe von ausgewählten Partien, in die immer wieder Trainingsfragen eingebunden wurden, die das Wissen des Anwenders konkret abfragen und damit das Verständnis für den gebotenen Lernstoff vertiefen.
 
Zu jeder Datenbank gibt es einen Datenbanktext, der mit den eingebetteten Verknüpfungen zu Partien oder Stellungen ähnlich wie eine Website aufgebaut ist. Die Vorzüge des Konzeptes gegenüber einem herkömmlichen Schachbuch werden bei der Arbeit mit der Software sehr schnell deutlich, da man blitzschnell zu den im Text erläuterten Beispielen springen kann.
 
Innerhalb der Partien hat ChessBase reichlich Gebrauch von den Möglichkeiten der graphischen Kommentierung gemacht. Neben den zahlreichen Textkommentaren und Varianten verdeutlichen grafische Symbole, wie zum Beispiel Pfeile, farbige Feldermarkierungen die Kräftewirkungen auf dem Schachbrett für einen Anfänger besonders anschaulich.
 
Das Datenformat von ChessBase unterstützt neben den klassischen Formen der Partiekommentierung zusätzlich Multimedia. Der bekannte Großmeister Daniel King gibt in einigen Videoclips dem Schüler zusätzlich nützliche Hinweise, wie die Eröffnungsphase erfolgreich zu bewältigen ist.
 
Im Großen und Ganzen dürfte ein Anfänger nach dem Durcharbeiten der CD-Rom einiges über die allgemeinen Eröffnungsprinzipien gelernt haben. Typische elementare Begriffe und Themen wie Entwicklung, Zentrum, Raumvorteil, Schlüsselfelder werden genauso gründlich abgehandelt wie die zahlreichen taktischen Feinheiten, die sich bei Missachtung der vorgenannten Prinzipien ergeben können. Meiner Einschätzung nach dürfte ein Anfänger aus zwei Gründen ganz erheblich von dieser CD-Rom profitieren:
  1. der Lernstoff ist vorbildlich instruktiv und vor allem für die anvisierte Zielgruppe mit viel erklärendem Text sehr verständlich aufbereitet, und
  2. der Anwender kann von den gut gemachten Texten direkt zu den entsprechenden Beispielpartien springen, die alle noch zusätzlich mit instruktiven grafischen Diagrammen kommentiert sind.
Auf der CD-Rom befindet sich eine im Funktionsumfang reduzierte Version von ChessBase 7.0, so dass man direkt ohne Zusatzsoftware mit der CD-Rom arbeiten kann. Sogar eine Schachengine (Crafty von Robert Hyatt) wird mitgeliefert, so dass dem Anwender jederzeit eine Einschätzung der Stellung durch das Schachprogramm vorliegt. Zu den Systemvoraussetzungen: ChessBase empfiehlt einen P 166 MHz mit 16 MB RAM, um mit dem Programm arbeiten zu können.
 
Fazit: Für Anfänger absolut empfehlenswert; auch Jugendwarte oder Leiter von Schulschachgruppen dürften von dieser CD profitieren.
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |