Logo "blaue" Seiten

 
 
 
 
- Anzeige -
Für den Erwerb von Schachartikeln empfiehlt Ihnen der SC Leinzell den
 Schachversand Dreier 
 
 
Testen Sie Ihr Schach!
 
Diagramm 23-2006
 
Diagramm 23 – 2006
Schwarz hat zwei Bauern geopfert und steht nun vor der Frage, ob er sich auf e5 wieder einen zurück holen soll. Was meinen Sie?
 zur Lösung 
 
 
 
 
zur Startseite
 News | Sitekalender | Sitemap | Team | Kontakt 
zu www.chessbase.dePeter Schreiner
 
 
Anwendertipps zu Fritz
Teil 1, von Peter Schreiner - März 2001
 
 
Mein Fritz 6 fragt immer nach der Original-CD
In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Fritz 6 bei jedem Neustart nach der Original-CD verlangt. In solchen Fällen hilft es oft, wenn man einfach die Datei F6.INI im Installationsverzeichnis des Programms löscht.
 
 
Verzögerungen beim Start und Beenden
Problem: seit Sie sich einen neuen Computer mit vorinstalliertem Windows Millennium angeschafft haben, gibt es leider erhebliche Funktionsverzögerungen beim Start und Beenden von Fritz? Verantwortlich dafür ist die neue Millennium Backup-Funktion. Diese legt von Dateien, die geöffnet werden, eine Sicherungskopie an. Prinzipiell hat es Microsoft mit dieser Funktion sicher gut gemeint, aber bei sehr großen Dateien wie z.B. den Eröffnungsbüchern von Fritz wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Schalten Sie die Backup-Funktion von Windows Millennium aus, wenn Sie mit den lästigen Wartezeiten beim Start der Fritz-Programme konfrontiert werden. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
  1. Rechtsklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Windows-Desktop.
  2. Eigenschaften » Leistung » Dateisystem
  3. Problembeseitigung » Sicherungskopie deaktivieren
Nach diesen Schritten ist die Backup-Funktion des Betriebssystems deaktiviert und Sie können wieder verzögerungsfrei mit Ihren Programmen arbeiten.
 
 
Fehlerhafte Anzeigen der TableBases
Problem: Obwohl Fritz 6 Zugriff auf die Endspieldatenbanken (TableBases) hat, zeigt das Programm in elementaren Endspielen ganz offensichtlich fehlerhafte Analysen, z.B. Phantommatts, an.
 
Lösung: achten Sie darauf, dass Sie beim Einsatz keine Spielstufe auswählen, mit der das Programm nur mit "gedrosselter Spielstärke" zu Werke geht. Bei Spielstufen wie z.B. Freund oder Handicap versucht das Programm wider "besseren Wissen" dem Gegner Chancen einzuräumen und spielt daher absichtlich nicht die optimalsten Züge aus.
 
 
Nützliche Shortcuts
Unsere Programme Fritz 6, Junior 6 oder Nimzo 8.0 bieten als opulent ausgestattete Programme eine Fülle von Funktionen, die in der Regel über die Menüs oder die Funktionsleiste leiste abgerufen werden können. Unter den Oberflächen der vorgenannten Programme verbergen sich einige nützliche Funktionen, die nicht alle vollständig dokumentiert sind:
  1. Löschen der grafischen Markierungen » Strg-Shift-X
  2. Löschen der HashTabellen » Strg-Shift-Alt-H
  3. Sämtliche Partiekommentare löschen » Strg-Shift-Y
  4. Engineberechnung stoppen » ESC
  5. Engineparameter ändern » Strg-Shift-P
  6. Ausrufezeichen für einen guten Zug setzen » !
  7. Partie und Stellung in die Zwischenablage kopieren » Strg-C (im Brettfenster)
  8. Partie nach Eröffnungsschlüssel klassifizieren » Strg-C (im Datenbankfenster)
  9. Brettfenster quadratisieren » F9 
 
Die Pickliste
In Fritz 6 wird zwischen der Brettansicht und dem Datenbankfenster unterschieden. Im Datenbankfenster, das Sie aus dem Brettfenster heraus mit einem Klick auf das entsprechende Icon aufrufen, können Sie z.B. Partien speichern, Datenbanken kopieren, usw. Im Laufe der Zeit werden Sie häufig mit unterschiedlichen Datenbanken arbeiten, die Sie in der Regel in unterschiedlichen Verzeichnissen auf Ihrer Festplatte gespeichert haben.
 
Anstatt jetzt mühsam den Dateiauswahldialog zu starten und die Datenbanken auf der Platte zu suchen (Wo ist denn nur die Datenbank mit meinen Partien aus dem letzten Jahr gespeichert?), riskieren Sie einfach einmal einen Blick auf die Pickliste im Datenbankfenster.
 
Pickliste
Pickliste von Fritz 6 mit den zuletzt bearbeiteten Datenbanken
 
Die Pickliste finden Sie in dem kleinen Pulldown-Menü in der Schnellstartleiste des Datenbankfensters. Klicken Sie einmal auf das kleine, nach unten zeigende Dreieck neben dem Listeneintrag:
 
Pulldownmenü
Pulldown-Menü im Datenbankfenster
 
Danach klappt ein Untermenü auf, das eine Liste mit den Datenbanken enthält, die Sie zuletzt mit Fritz 6 bearbeitet haben. Es empfiehlt sich also, zuerst einmal in der Pickliste nachzuschauen, ob die gesuchte Datenbank dort als Eintrag enthalten ist. Mit einem Doppelklick rufen Sie die Partienliste der Datenbank auf.
 
Peter Schreiner
 
zum Seitenanfang zurück |