SC 1954 Leinzell e.V.

Jugendschach

Aktuell

Zwei Siege für Leinzeller Schachjugend beim Kreisjugendpokalturnier

Beim 4. Kreisjugendpokalturnier in Plüderhausen gewannen die Jugendlichen von Leinzell wieder zwei der vier Wettkampfklassen. Bei den Jüngsten, der U8 errang Marco Jukic bereits den dritten Tagessieg. Ohne Niederlage gewann Marco vor Noah Kiemel aus Spraitbach und kann sich bei weiterhin konzentrierter Leistung berechtigte Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.
In der Gesamtwertung liegt Joshua Wahl bei der Klasse U14 nach seinem Tagessieg an der Spitze der Tabelle. Sein direkter Konkurrent Levi Stanke aus Grunbach liegt bei ebenfalls zwei Tagessiegen nur einen Punkt hinter Joshua, so dass man mit einem harten Kopf an Kopf Rennen bis zum Finale rechnen kann. In Plüderhausen waren am Ende drei Spieler punktgleich und so musste die Buchholz-Wertung entscheiden. Hier hatte dann Joshua knapp die Nase vorn und Levi musste sich mit dem 3.Platz begnügen.
In der von der Spielstärke am ausgeglichensten besetzten Klasse U10 vertritt Luca Frank die Leinzeller Farben. In Plüderhausen waren am Ende die vier ersten Spieler punktgleich, so dass auch hier die Wertung über die Platzierungen entscheiden musste. Es gewann der Plüderhausener Simon Jaworski vor Tim Schmid aus Schwäbisch Gmünd und dem Alfdorfer Jonathan Amberger. Mit seinem 4.Platz hat Luca aber noch durchaus Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen in der Gesamtwertung.
Mit 50% der Punkte blieb Lukas Heindel in der Klasse U12 etwas hinter den Erwartungen zurück. Aufgrund seiner wahren Spielstärke wird er beim nächsten Turnier sicher darum kämpfen, seinen 6.Platz zu verbessern und auch in der Gesamtwertung sich noch etwas weiter vorne zu platzieren.
Insgesamt wird diese Kreisjugendpokalserie 2016 bislang mit sechs Einzelsiegen von der Leinzeller Schachjugend beherrscht und wir können schon gespannt auf die Ergebnisse des nächsten Turniers in Alfdorf sein.
(Achim Olpp)

Kreisjugendpokalturnier in Schwäbisch Gmünd

4 Jugendspieler des SC Leinzell nahmen an der ersten Runde des Kreijugendpokalturnier in Schwäbsich Gmünd teil. Johannes Erger und Joshua Wahl spielten in der U14 mit, Lukas Heindel in der U12 und Florian Häußler in der U8. Besonders erfolgreich waren Joshua Wahl und Lukas Heindel, die jeweils 4 von ihren 5 Partien gewannen.
Die nächste Runde findet am 09. April in Leinzell statt, bei der viele Jugendliche in den Alterklassen U8, U10, U12 und U14 um Punkte für das Kreijugendpokalturnier sammeln.
(Stefan Häußler)

Kinder-Ferienprogramm 2015

Das diesjährige Kinder-Ferienprogramm der Gemeinde Leinzell begann mit dem Schachnachmittag des SC Leinzell 1954. Die jungen Schachspieler kamen zum Übungsraum der Realschule Leinzell. Und dann ging es los: Zunächst wurden die Figuren und deren Grundzüge erklärt. Richtig Spaß machte es nun, als es darum ging, Schachrätsel zu lösen. Die Ferien-Schachspieler lösten diese Aufgaben hervorragend. Zur Belohnung gab es für alle Teilnehmer Limo und Hefezopf. Nach der Stärkung ging es weiter mit Mattübungen, welche wichtige Grundlagen für erfolgreiches Schachspielen ist. Zu guter Letzt standen ein paar Trainingsspiele auf dem Programm, bei denen sich alle sehr ergeizig zeigten. Nach diesem spannenden und gelungenen Schachnachmittag bei heißen Sommertemperaturen freuten sich alle Spieler über ein köstliches Eis in der Gelateria von Leinzell.

Michelle Harzdorf ebenfalls für die Württ. Jugendmeisterschaften qualifiziert.

Bei den, eine Woche nach der U 10 Meisterschaft, durchgeführten U 12 Bezirks-Jugendeinzelmeisterschaft, erzielte Michelle Harzdorf im Gesamtergebnis einen sehr guten 6. Platz mit 2,5 von 5 Punkten. Als bestes Mädchen wurde Michelle somit Bezirksjugendmeister der U 12 und qualifizierte sich ebenfalls, nach Ellen Jünk, für die württembergische Einzelmeisterschaft. Dazu herzlichen Glückwunsch!

Ellen Jünk qualifiziert sich für die württembergischen Jugendmeisterschaften 2015

Bei den diesjährigen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften im Schach gab es einen tollen Erfolg für den Schachclub Leinzell. In der Altersklasse U10 belegte Ellen Jünk den ersten Platz und qualifizierte sich als Bezirksmeisterin für die württembergischen Meisterschaften. Die Zweitjüngste der Schachfamilie Jünk wurde so für die fleißige Trainingsarbeit in Schule und Verein belohnt. Insgesamt hatten sich bei den Kreismeisterschaften in den beiden Klassen U8 und U10 fünf Kinder des Schachklubs Leinzell für diese Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Der Erfolg von Ellen wurde noch positiv ergänzt durch den 3.Platz von Julia Sehl in derselben Altersklasse und dem 4.Platz von Luca Frank bei U8.
Wir gratulieren und wünschen Ellen bei den Württembergischen im März viel Erfolg.

Foto

Weihnachtsblitzturnier der Jugend 2014

Das diesjährige Weihnachtsblitzturnier wurde wegen mangelnder Beteiligung in einer Doppelrunde ausgetragen. Dadurch, dass es immer noch ein Rückspiel gibt, waren die Jugendspieler sehr ehrgeizig, um beide Spiele zu gewinnen. Am Ende siegte Dustin Ensle, vor Ellen Jünk und Michelle Harzdorf. Nach der Siegerehrung wurden alle Beteiligten mit einer Urkunde und Sachpreisen belohnt.
(Hartmut Brückner)

Kreisjugendmeisterschaften 2014

Schachclub Leinzell bei den Kreisjugendmeisterschaften erfolgreich
Zwölf Jugendliche des Leinzeller Schachclubs nahmen an der offiziellen Schach-Kreisjugendmeisterschaft in Schwäbisch Gmünd teil. Damit war Leinzell gemeinsam mit dem Oberligaverein Schwäbisch Gmünd teilnehmerstärkster Verein.
Aber auch bezüglich der Leistungen mussten sich die Leintäler nicht verstecken. Vor allem in den jüngeren Wettkampfgruppen konnten beachtliche Erfolge errungen werden. Lorena Weller in der Gruppe U10 und Luca Frank in U8 gelang es jeweils den zweiten Platz zu erkämpfen und sich dadurch für die im Februar stattfindenden Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren. Das Ergebnis bei den Zehnjährigen wurde noch verbessert durch den dritten Platz von Ellen Jünk, die sich damit auch für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren konnte.
Mit einem fünften Platz, punktgleich mit der Dritten, verpasste Julia Sehl die Qualifikation nur ganz knapp. Auch in der Gruppe U12 qualifizierte sich mit dem Neu-Leinzeller Joshua Wahl ein Spieler, der sein erstes offizielles Turnier für den Verein bestritt. Joshua belegte den dritten Platz.
Der Erfolg der beiden Vizemeister ist besonders erwähnenswert, da sie erst seit knapp einem Jahr in der Schule trainieren und sie zum ersten Mal bei einem Turnier des Schachverbandes teilnahmen, während die Spieler aus den anderen Vereinen teilweise schon mehrere Jahre Wettkämpfe bestreiten. mit den beiden zweiten Plätzen hat die "Filiale" des Schachclubs Leinzell, die Grundschule in Täferrot, wieder einmal ihre Bedeutung für die Nachwuchsförderung unter Beweis gestellt. Wir wünschen allen Qualifikanten viel Erfolg für die nächsten Meisterschaften im Februar.
(Achim Olpp)

Kreisjugendmeisterschaften 2013

Bei den Schach-Kreisjugendmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd konnten die jungen Schachspieler aus Leinzell beachtliche Erfolge erzielen. Das Turnier war gleichzeitig Qualifikationsturnier für die Bezirksjugendmeisterschaften im Februar 2014. Mit neun Teilnehmern, davon zwei Mädchen, waren die Leinzeller zahlenmäßig der zweitstärkste Verein. Hier sieht man die ersten positiven Auswirkungen der Kooperation Schule-Verein mit dem Schulzentrum Leinzell und der Schach-AG in der Grundschule Täferrot. Besonders erfreulich sind die beiden Kreismeistertitel der Geschwister Ellen und Lenny Jünk, die ohne Niederlage in den Klassen U10 und U16 jeweils den ersten Platz belegten und damit zwei Kreismeistertitel nach Leinzell holten. Zwei dritte Plätze errangen Michelle Harzdorf in der Klasse U10 und Alois Völlinger bei U16. Zusätzlich qualifizierten sich Marcel Kohler und Florian Lang bei U12, Kevin Braun bei U16 und Marvin Jünk bei U18 mit vierten Plätzen. Bis auf einen schafften also alle die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Das ist erstaunlich, da die drei Kinder aus Täferrot zum ersten Mal an einem offiziellen Turnier des Schachverbandes teilnahmen. Nun wünschen wir den Jugendlichen viel Erfolg bei den kommenden Bezirksmeisterschaften im kommenden Februar in Aalen.
(Hartmut Brückner)

Bezirks-Jugendliga 2013

In Unterkochen wurde die Mannschaftsmeisterschaft in der Bezirks-Jugendliga ausgetragen. Der SC Leinzell beteiligte sich dabei mit 2 Mannschaften.
Die erste Mannschaft spielte in der Aufstellung Brett 1-4: Pascal Ihrig, Marvin Jünk, Alois Völlinger, Lenny Jünk. In der Wertung war die Erste von den angetretenen Mannschaften auf Rang 7 eingestuft. Dies bestätigte sich auch in den Spielen. Am Ende belegten sie mit 8 zu 6 Mannschaftspukten einen ausgezeichneten 6. Platz. Als Topscorer erwies sich Lenny Jünk mit 4 Punkten aus 6 Spielen.
In der Zweiten musste, wegen einer kurzfristigen Absage, unsere jüngste Spielerin Ellen Jünk in die Mannschaft einspringen. Aufstellung Brett 1-4: Kevin Braun, Livio Mösch, Florian Lang, Ellen Jünk. Von der Wertungszahl her war die Mannschaft auf dem letzten Rang eingestuft. Jedoch durch einen überraschenden Sieg gegen Sontheim 3 wurde der vorletzte Tabellenplatz erreicht.
Das Ergebnis unserer Spieler ist mehr als zufriedenstellend und lässt für die Zukunft noch auf einiges hoffen.
(Hartmut Brückner)

Springerdiplom

Als weitere Ergänzung der Jugend - Schachlehrgänge wurde das Springerdiplom durchgeführt.
Dies ist nach dem Bauerndiplom die nächste Lernstufe des Schachsports. Nach eifrigem Üben aus dem Aufgabenheft, meldeten sich 9 Jugendliche zur Prüfung an. Erfreulich war, dass alle Teilnehmer den Test bestanden und mit einer Urkunde belohnt wurden.
(Ludger Gottkehaskamp)

Foto

Sommerturnier

Am diesjährigen Sommerturnier der Jugend nahmen 8 Jugendliche teil. Das Turnier wurde in 5 Runden mit verkürzter Bedenkzeit nach dem Schweizer System gespielt. Dabei spielen immer die Punktbesten gegeneinander.
Als Sieger setzte sich Pascal Ihrig ungeschlagen mit 5 Punkten durch. Auf Platz 2 folgte Kevin Braun mit 3,5 Punkten und Platz 3 belegte Livio Mösch mit 3 Punkten. Dazu herzlichen Glückwunsch. Die 3 Erstplatzierten wurden mit einer Urkunde belohnt. Alle Teilnehmer bekamen einige Sachpreise.
Jetzt geht es in die Sommerpause. Der erste Trainingstermin wird nach den Ferien rechtzeitig bekannt gegeben.
(Ludger Gottkehaskamp)

Weihnachtsblitzturnier

Am letzten Trainingstag des Jahres wurde das schon traditionelle Blitzturnier ausgetragen. 10 Jugendspieler waren angetreten, um den begehrten Titel zu kämpfen. Aus Zeitgründen wurde das Turnier in 7 Runden nach dem Schweizer System ausgetragen. Den ersten Platz belegte Pascal Ihrig mit 6 Punkten. Platz 2 belegten punktgleich mit 5 gewonnenen Spielen Julian Biedenbacher, Lenny und Marvin Jünk. Den dritten Platz konnte sich Kevin Schock mit 4 Punkten sichern. Die ersten 3 Plätze wurden mit einer Urkunde geehrt. Nach Turnierende dufte sich jeder Teilnehmer aus den zahlreich gespendeten Preisen bedienen.
(Ludger Gottkehaskamp)

Foto

16. Spraitbacher Jugendopen

Der Schachverein Leinzell trat in diesem Jahr mit 8 Jugendlichen beim 16. Spraitbacher Jugendopen an. Wir waren in den Jugendgruppen U10 und U12 mit jeweils 3 Jugendlichen und in den Jugendgruppen U14 und U16 mit jeweils einem Jugendlichen angetreten.

Das Turnier wurde nach dem Schweizer System ausgetragen, wobei in jedem Spiel Spieler mit gleicher Punktzahl miteinander spielen. Wer nach 7 Runden die meisten Punkte errungen hat, ist Sieger.

In der Altersgruppe U 10 erreichten Livio Mösch 4 Punkte, Jonas Rost und Heiko Ammon jeweils 1 Punkt.
Julian Biedenbacher erkämpfte in der Gruppe U12 3½ Punkte, Lenny Jünk und Kevin Rost konnten jeweils 2½ Punkte für sich verbuchen.
Marvin Jünk startete bei den U14 - Jugendlichen und konnte 2 Punkte mit nach Hause nehmen, Pascal Ihrig musste sich in der U16 Gruppe mit 1½ Punkten zufrieden geben.

In diesem Turnier konnten unsere jugendlichen Schachspieler ihre Spielstärke mit gleichaltrigen Jugendlichen aus anderen Vereinen vergleichen. Oft wurde gestaunt, was die anderen schon können und welche eigenen Schachtricks zu Erfolgen führen können. (Ludger Gottkehaskamp)

Bauerndiplom

Rechtzeitig vor den Ferien wurde von unseren Jugendlichen das Bauerndiplom absolviert. Hierbei handelt es sich um einen Test, der vom Deutschen Schachbund unterstützt wird und den Leistungsstand der Spieler prüfen soll.
In 45 Minuten mussten 8 Aufgaben gelöst werden. Von der Felderbestimmung, Führen der Figuren, Rochade und en passent (in Vorbeigehen) schlagen war in Aufgaben alles enthalten.
Aber alle teilnehmenden Spieler haben diese Fragen mit der notwendigen Punktzahl gelöst und diesen Test bestanden. Dazu herzlichste Gratulation.
Jugendtrainer Klaus Schumacher und Vorstand Hartmut Brückner händigten den Prüflingen die Urkunde persönlich aus.